Grüne Abgeordnete bemerkten die Wehen nicht und gingen nachts mit einem Lastwagen zur Entbindungsstation

Werden Frauen mit dem Fahrrad zur Entbindungsstation fahren? Das ist zumindest für sie die Idee von Julie Anne Genter, der ehemaligen Grünen-Ministerin Neuseelands. Sie fuhr nachts mit dem Fahrrad mit Wehen in die Entbindungsklinik. „Ich hatte eigentlich nicht vor, mit dem Fahrrad zu gebären, aber am Ende ist es passiert“, sagte sie danach. Gegen zwei Uhr morgens ging sie mit ihrem Mann, der die gesamte Reise dokumentierte, in die Entbindungsklinik, und eine Stunde später kam das Baby zur Welt. Als Zukunft des ökologischen Verkehrs fördern auch die Grünen, die in die nächste Bundesregierung kommen werden, Lkw für die ganze Familie.

Julie Anne Genter, eine 41-jährige Abgeordnete, ist als Radsport-Promoterin bekannt. Und sie beschloss, auf ihrem abendlichen Weg zur Geburtsklinik in Wellington, Neuseeland, mit dem Fahrrad zu fahren. Genterová teilte die Geschichte auf seinem Facebook-Profil. Endlich verlief die Geburt reibungslos.

„Tolle Zeitung! Heute Morgen um 3:04 Uhr begrüßen wir das neueste Mitglied unserer Familie. Eigentlich hatte ich nicht vor, mit dem Fahrrad zu gebären, aber am Ende ist es passiert.“ er schrieb. Er fügte hinzu, dass „die Wehen nicht so schlimm waren, als er sich entschied, mit dem Fahrrad zu fahren“. Nach etwa einer Stunde Fahrt kam sie mit ihrem Mann in der Entbindungsklinik an und das Baby kam kurz darauf zur Welt.

Genter auf dem Krankenhausparkplatz.

Genter auf dem Krankenhausparkplatz. Foto: Julie Anne Genters Facebook-Account

„Ich bin so froh, dass wir nicht gegangen sind“, sagte der ehemalige Minister später gegenüber Stuff. Autos oder Taxis, die auch in Neuseeland verkehren, wurden nicht als Optionen genannt. BBC-Server weisen darauf hin, dass Genter vor drei Jahren während einer früheren Schwangerschaft eine ähnliche Reise in die Entbindungsklinik absolvierte.

Genter ist derzeit Mitglied der DPR, war jedoch zuvor Frauenministerin, stellvertretende Gesundheitsministerin und stellvertretende Verkehrsministerin. Er hat die doppelte Staatsbürgerschaft, Neuseeland und Amerika.

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.