Die Tschechen wurden dank Impfungen von gefährlichen Krankheiten befreit. Einige kehrten wegen des Gegners zurück

Foto: Aktuálně.cz

Infantile Lähmung

Dank Impfungen sind in Tschechien seit 60 Jahren keine Fälle von Polio, einer hochansteckenden Viruserkrankung, die zu lebenslanger Lähmung und zum Tod führen kann, aufgetreten.

Die Impfung gegen das Poliovirus, das die Krankheit verursacht, ist in der Tschechischen Republik obligatorisch, Kinder sind ab den ersten Lebensmonaten geschützt. Obwohl die Zahl der Länder, in denen das Poliovirus verbreitet ist, dank Impfprogrammen nach Angaben des State Institute of Health deutlich zurückgegangen ist, tritt es beispielsweise in Afghanistan und Pakistan immer noch auf.

„Viele Menschen glauben, dass Polio nicht mehr existiert. Leider ist dies nicht der Fall. Heute leben bis zu 15 Millionen Menschen in allen Teilen der Welt, vom Säugling bis in die 90er Jahre, die Polio überlebt haben“, sagte Kateřina Fabiánová von das Zentrum für Epidemiologie und Mikrobiologie. Im Oktober dieses Jahres trat beispielsweise bei einem 17 Monate alten Mädchen, das in der Ukraine nicht geimpft wurde, Polio auf. Schätzungen zufolge sind bis zu 11 Millionen Menschen in Europa nicht gegen Polio geimpft.

„Angesichts der globalen Situation und der anhaltenden Übertragung des Polio-Wildvirus in Pakistan und Afghanistan kann die Möglichkeit eines Wiedereintritts der Krankheit nie vollständig ausgeschlossen werden. Anti-Epidemie-Maßnahmen, einschließlich Impfungen, sind daher weiterhin wichtig. Die Folgen“, betonte Barbora Macková, Direktorin des Staatlichen Instituts für öffentliche Gesundheit.

1988 lebten nur 10 Prozent der Kinder weltweit ohne Polio, 2016 mehr als 95 Prozent. „Weltweit ist die Gesamtzahl der Lähmungsfälle von mehr als 350.000 im Jahr 1985 auf 140 im Jahr 2020 gesunken“, sagte das Staatliche Institut für öffentliche Gesundheit.

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.