Bayern schießt Union Berlin 5:2 nach Pokal-Desaster mit Mönchengladbach in der Liga

In Runde 10 der deutschen Liga gewann der Bayern-Fußballer 5:2 in Berlin gegen Union. Damit korrigierten die Titelverteidiger die 0:5-Niederlage vom Mittwoch in Mönchengladbach im DFB-Pokal-Rückspiel teilweise. Die Münchner haben einen Punktevorsprung auf den zweiten Dortmunder, der zu Hause gegen Köln 2:0 besiegte.

Die Bayern in Berlin begannen zur Halbzeit zu gewinnen, als Lewandowski nach einem Elfmeter und dann nach einem direkten Freistoß gewann. Mit 12 Toren festigte der polnische Stürmer seine Position als Torschützenkönig der Bundesliga. Sané erzielte in der 35. Minute das dritte Tor, Giesselmann reduzierte kurz vor der Pause die Führung von Union.

Nach dem Teamwechsel stellte Coman den Drei-Tore-Vorsprung auf Favoriten Bayern wieder her. Die Hausherren reagierten mit Ryersons Reduktion, doch Müller hatte in der 79. Minute das letzte Wort, aufbauend auf den beiden vorherigen Vorlagen.

Dortmund gelang ein Duell mit Köln und ein Großraub, zu dem auch der beste Schütze des Teams, Haaland, gehörte. Der norwegische Star wurde in der 40. Minute durch Thorgan Hazard ersetzt und Tigges übernahm nach einer Stunde Spielzeit. Borussia gewann in diesem Jahr alle sechs Premieren-Heimspiele und brach damit einen Vereinsrekord.

Leverkusen, ohne den verletzten tschechischen Stürmer Patrik Schick, verlor auf seinem Platz mit 0:2 gegen Wolfsburg, gewann zum dritten Mal in Folge nicht die Meisterschaft und wurde Vierter. Freiburg belegt nach einem 3:1 Heimsieg über Rookie Fürth, die mit einem Punkt Rückstand die letzten waren, den dritten Platz.

Deutsche Fußball Liga – Runde 10: Bielefeld – Mainz 1:2 (42. Laursen – 25. I Che-Song, 69. Burkardt), Dortmund – Köln 2:0 (40. Hazard, 64. Tigges), Freiburg – Fürth 3:1 (20. hat Asta , 39. Höfler, Grifo 79. aus der Feder – Leweling 74.), Leverkusen – Wolfsburg 0:2 (48. Nmecha, 51. Arnold), Union Berlin – Bayern München 2:5 (43. Giesselmann, 65. Ryerson – 15. Pen. und 23. Lewandowski, 35. Sané, 61. Coman, 79. Müller), Eintracht Frankfurt – Leipzig 1:1 (90. + 4. Tuta – Poulsen, 35.).

1. Bayern München 10 8 1 1 38:10 25
2. Dortmund 10 8 0 2 27:15 24
3. Freiburg 10 6 4 0 17:7 22
4. Leverkusen 10 5 2 3 23:16 17
5. Mainz 10 5 1 4 14:10 16
6. Union Berlin 10 4 4 2 15:15 16
7. Wolfsburg 10 5 1 4 11:12 16
8. Leipzig 10 4 3 3 21:10 fünfzehn
9. Hoffenheim 10 4 2 4 19:15 14
10. Köln 10 3 4 3 15:18 13
11. Hertha Berlin 10 4 0 6 11:23 12
12. Mönchengladbach 9 3 2 4 10:12 11
13. Stuttgart 9 2 4 3 14:15 10
14. Bochum 9 3 1 5 7:16 10
fünfzehn. Eintracht Frankfurt 10 1 6 3 10:15 9
16. Augsburg 9 1 3 5 5:18 6
17. Bielefeld 10 0 5 5 6:16 5
18. Fürth 10 0 1 9 7:27 1

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.