Der Journalist war mit Schlamm bedeckt, bevor er in die Flut eindrang. Das Video verursacht Risse

In den vergangenen Tagen berichtete Susanna Ohlenová, Reporterin des deutschen Fernsehsenders RTL, über ihre Hilfe in Hochwassergebieten. Aber am Donnerstag filmte ihn ein zufälliger Zuschauer dabei, wie er sein Gesicht und seine Kleidung im Schlamm verunreinigte. Es stellte sich heraus, dass der Reporter an diesem Tag nur vorgab, ihm zu helfen, und sich schmutzig machte, um echt auszusehen. Der Fernsehsender feuerte ihn wegen seiner Taten.

Inszenierte Reportage des RTL-Redakteurs | Video: Twitter / Eddie_1412, Youtube / Rokitaz Official

Ohlen, 39, berichtet aus dem Raum Bad Münstereifel in Nordrhein-Westfalen, wo mehr als 120 Menschen bei Überschwemmungen ums Leben gekommen sind. Dort nahm es einer der Einheimischen mit seinem Handy auf. Das Video, das er in sozialen Netzwerken veröffentlichte, verbreitete sich dann schnell in deutschen Medien.

Der RTL-Sender reagierte sofort auf Ohlenovás Arbeit. „Das Handeln unseres Reporters widerspricht unseren eigenen journalistischen Grundsätzen und professionellen Standards. Deshalb haben wir uns entschieden, die Zusammenarbeit mit ihm sofort zu beenden“, zitierte eine deutsche Tageszeitung RTL als Sprecher. Bild.

Ohlenova zu ihr Instagram Obwohl er seine Schuld einräumte, wehrte er sich gleichzeitig gegen die Meinung des Fernsehsenders. „Nachdem ich der Gegend schon einmal wirklich geholfen hatte, war es mir peinlich, am Donnerstagmorgen vor einem anderen komplett sauberen Rettungsdienst zu stehen. Ohne nachzudenken war ich schon schmutzig im Schlamm“, sagte der Reporter. „Als Journalist hätte mir das nie passieren dürfen“, fügte er hinzu.

In den letzten Tagen RTL in einigen Artikel informiert darüber, wie ihre Reporter in den betroffenen Gebieten helfen. Der Hauptartikel, in dem Ohlen seine Hilfe beschreibt, hat der Sender aber von seiner Website entfernt und ist nicht mehr auffindbar.

Ohlenová arbeitet seit 2008 für den privaten Fernsehsender RTL. In den letzten Jahren moderierte er mehrere Sendungen, darunter Guten Morgens beliebten Morgennachrichtenblock Deustchland.

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.