Bayern. Deutschland beurteilt das Spiel von Robert Lewandowski. Ein Einwand wiederholt

Robert Lewandowski erhielt für sein Spiel im Spiel Bayern – Augsburg eine durchschnittliche Bewertung der deutschen Medien (1:2). In ihren Kommentaren wird die Aussage wiederholt, der Pole sei kaum sichtbar.

Rest des Textes unter dem Video

Dennoch ist es schwierig, seine Leistung als sehr erfolgreich zu bezeichnen. Das Portal „ran.de“ bewertete ihn mit 3 (1-6 Skala, 1 ist die höchste Punktzahl).

In den ersten 37 Minuten wurde er nicht gesehen, dann nutzte er die erste echte Chance und traf. In der zweiten Hälfte war er bis auf die nächsten beiden Chancen praktisch unsichtbar – addieren.

Für Lewandowski wurde dieselbe Notiz von der Internetausgabe der „Abendzeitung München“ herausgegeben.

„Er war zu Beginn der ersten Halbzeit selten oder nie zu sehen. Mit seinem zweiten Schuss erzielte er sein vierzehntes Saisontor. Kurz nach der Pause traf er, dann laut aber nicht richtig – Kommentare der Redaktion.

„Sport.de“ bewertet den polnischen Vertreter mit 3,5 niedriger. Das Portal erinnerte ihn unter anderem an zwei vergebene Chancen in der zweiten Hälfte.

– Du hast sie lange nicht gesehen. In der 38. Minute brachte er die Bayern zurück ins Spiel – napisano.

Auch „Spox.com“ erhielt Lewandowski 3,5.

– Er ist weniger mit Teamplay verbunden. Aus diesem Grund zog er sich oft tiefer zurück. Das Ziel ist Weltklasse. Nach der Pause verspielte er zwei gute Chancen zum Ausgleich – bewertet.

Nach dem Spiel äußerte sich Lewandowski zum Spielverlauf mit Augsburg und zu seiner Abwesenheit beim Wettbewerb zwischen Polen und Ungarn – seine Aussage zitieren wir HIER.

Am Dienstag bestreiten die Bayern ihr nächstes Spiel. Dann trifft er in der Champions League auf Dynamo Kiew.

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.