Wie kommt der neue Toyota bZ3, der Herausforderer des Volkswagen ID.3

Der heutige Volkswagen ID.3 ist nach wie vor das Schlüsselmodell der deutschen Volksmarke, der erste der ID-Familie, gefolgt von ID.4, ID.5 und ID. Buzz (offizieller neuer Elektrobus ID. Buzz), wartet auf die Stadt „ID. 2“. Doch schon bald musste sich der Wolfsburger Fließheck mit einem neuen Rivalen messen: dem Toyota bZ3.

Bisher hat Toyota offiziell nur den bZ4X (der neue Toyota bZ4X bereit für Europa) vorgestellt, einen sportlichen, zu 100 % elektrischen Crossover, der von einer ca. 70-kWh-Batterie angetrieben wird, aber wir werden bald weitere Elektromodelle sehen. letzten Dezember Akio ToyodaDer CEO von Toyota hielt in Erwartung der 15 neuen Elektromodelle der Marken Toyota und Lexus eine große Presseveranstaltung ab.

Darunter können auch Schrägheckmodelle wie der ID.3 ankommen, um genau zu sein. aus dem hypothetischen Namen bZ3 (noch zu bestätigen), ein fünftüriges Auto, das von einem Crossover inspiriert ist, der auf der TNGA EV-Architektur basiert. Auf der Liste sollten wir eine Version mit einem Motor und eine mit einem Doppelmotor haben, mit einem starken Doppelmotor mit mehr als 200 PS und 149 kW an der Spitze der Baureihe, mit Traktion Allradantrieb.

Beyogen auf motor.esDer Akku soll ähnlich wie beim bZ4X ausfallen, bzw. ab 71,4 kWh zu bieten haben Autonomie ca. 500 km. Allerdings gibt es viele technische Details, die Toyota offiziell bestätigen muss, schließlich ist das Programm recht umfangreich: Die Rede ist von 30 neuen Elektromodellen, das Ergebnis einer Investition von 70 Milliarden Dollar.

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.