WeltSBK

Nach einer schwierigen Saison bei der MOTUL FIM Superbike-Weltmeisterschaft hat der deutsche Fahrer Jonas Folger (Bonovo MGM Action) wird das Team verlassen und damit das Jahr beenden, da das Team beschlossen hat, nicht an der Argentinien- und der Indonesien-Runde teilzunehmen.

Folger gab 2020 sein WorldSBK-Debüt dank zweier Wildcards auf einer Yamaha YZF-R1, denen er bei den Runden in Katalonien und Estoril folgte, ein Top-Ten-Ergebnis mit nach Hause nahm und in sechs Rennen weiterhin um einen Platz unter den Top-Ten kämpfte. habe es am Anfang gesehen. 2021 war er als permanente Präsenz bei der WorldSBK beteiligt, wo er nach dem Gewinn der Deutschen Superbike-Meisterschaft ankam, diesmal mit der 2021er Version der BMW M 1000 RR.

Die Saison begann für Folger gut mit dem achten Platz, der in Rennen 2 im MotorLand Aragon geschlagen wurde. Darüber hinaus war Folger der Autor eines weiteren schönen Wochenendes in Assen, an dem er um einen Platz unter den ersten Sechs kämpfte, auch wenn ihn ein Unfall leider daran hinderte, sein bestes Ergebnis in der WorldSBK zu erringen.

Nach Portimao sagte Folger: „Ich habe gemischte Gefühle. Einerseits bin ich traurig, das Team zu verlassen, aber andererseits bin ich ein wenig erleichtert, dass das Jahr vorbei ist. Auch das letzte Rennen dafür war schwer für Ich. es gab eine Verbesserung. Ich hatte viele Probleme in der Mitte der Kurve und raus. Ich kam nicht sauber aus der Kurve, aber ich driftete aggressiv. So konnte ich nicht fahren, ich habe es versucht. mit Traktion, aber es hat die Dinge nur noch schlimmer gemacht. Also das natürlich. Natürlich möchte ich dem gesamten Team danken. Dieses Jahr sind wir zusammen bei der WorldSBK angekommen. Wir hatten viel Spaß, aber wir haben auch die harten Zeiten geteilt. Schöne Momente, die ich trage sie alle in meinem Herzen“.

Folger hat angekündigt, das Rennteam der WorldSBK zu verlassen; Team-Manager Michael Galinski verrieten, dass sie gemeinsam mit dem Deutschen das nächste Kapitel „überlegten“: „Wir wollten ohne Zweifel für das letzte Wochenende noch ein bisschen besser werden, aber wir haben die Punkte mit einem guten 13. Platz im Superpole-Rennen abgeschlossen. Im Allgemeinen Für uns und Jonas, dies ist eine schwierige Saison, aber wir haben sie auf natürliche Weise beendet. Jetzt schauen wir nach vorne und sehen, wo wir Jonas platzieren können.“

Verpassen Sie nicht den Moment einer großartigen WorldSBK-Titelherausforderung mit WorldSBK VideoPass!

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.