Welche neuen Dinge sind für 2022 geplant?

Nie zufrieden, Porsche wird im Jahr 2022 seinen Sport mit hoher Geschwindigkeit weiter drosseln, und zwar insbesondere auf Verbrennungsmotoren.

Porsche: Welche Neuerungen sind für 2022 geplant? – Nach zwei Jahren im Zeichen der intensiven Elektrifizierung seines Sortiments, Zuffenhausen soll 2022 ruhen, um sich auf das Wesentliche zu konzentrieren Thermal in der Natur, zur Freude der Puritaner.

GT4 freischalten

Zum Jahresende hat uns der deutsche Hersteller mit der erstmaligen Absage seines Coupés erfreut 718 Cayman GT4 und RS . Varianten, für ultraradikale Spezifikationen. 500-PS-Rakete, die so schnell beschleunigt wie der 911 GT3, der voraussichtlich in abheben wird Spyder RS, 2022 derzeit laut Boxster. Als solche würde die klassische Kopfbedeckung des letzteren einer einfacheren Haube weichen, die manuell an der Rückseite der Tür befestigt wurde. Nach der Niederlage unter dem Doppelboss, der das Heck kennzeichnet, wird der Pilot viel Zeit zum Bewundern habenSchwanenhalsflosse im Innenspiegel.

Auftanken 911

Diese Art von aerodynamischen Rüschen wird auch in der brandneuen 911 GT3RS, die Reichweite in der Apokalypse einzustellen, indem man die DRS-Technologie hinzufügt, die je nach Neigung des Schildes die Geschwindigkeit erhöht oder geradeaus bremst. Im Vergleich zum GT3 wird der Bug durch die markanten, über die Motorhaube verstreuten Luftöffnungen gequetscht, während sich die Kotflügel nach hinten drehen. Extraktor vom Typ Naca, eingeweiht durch die vorherige Arbeit. Der Motorraum bleibt seinerseits dem atmosphärischen Block treu, wie er es verdient, den GT3 RS aufzupeppen. Der Boxer-Sechszylinder mit 4,0 l wird im Vergleich zum aktuellen GT3 (510 PS) voraussichtlich rund 20 PS leisten, d.h. 10 PS besser als der alte GT3 RS. Auf der Getriebeseite, wenn der GT3 entweder manuell oder automatisch beprobt werden kann, wird die RS-Version definitiv das Doppelkupplungsgetriebe PDK mögen, um seine Rundenzeit so weit wie möglich zu erhöhen.

Panamera-Bonus

Und es ist noch nicht getan, denn der Katalog des Typs 992 wird es nicht versäumen, seinen Bogen in einiger Zeit um neue Saiten zu erweitern. Neben der erhöhten Variante ist die sogenannte 911 Safari, Deutschland wird zum ersten Mal in seiner Geschichte auch die Elektrifizierungsbox durchlaufen, um zu gebären 911 Turbo e-Hybrid. Endlich limitierte Serie 911 Klassiker Sport und der für seine Flossen berühmte Entenschnabel wird auch dabei sein. Auch über SUVs sollte in diesem Jahr nicht viel gesprochen werden. Damit soll das Feld besser offen bleiben für eine große Limousine aus dem Sortiment, die als Variante angefahren wird Panamera Turbo GT. Der stärkste der 100 % thermischen Baureihe leistet mindestens 640 PS.

Porsche-Neuigkeiten:

Alpine A110 S vs Porsche 718 Cayman GT4: David contre Goliath

Porsche 718 Cayman GT4 RS (2022): Preis, offizielle Infos und Fotos

Elektro-Porsche Macan: erste Infos

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.