Situation in der Ukraine ONLINE: Invasion könnte jederzeit kommen, warnt US

Die Anerkennung der Unabhängigkeit der beiden Rebellenrepubliken im Donbass in der Ostukraine, die die russische Duma am Dienstag von Präsident Wladimir Putin forderte, wäre ein Akt der Aggression. und der Westen muss dann im Falle einer Invasion Sanktionen gegen Russland verhängen. Der ukrainische Botschafter in der Tschechischen Republik, Yevhen Perebyjnis, sagte heute Reportern in Prag anlässlich des Tages der ukrainischen Einheit.

Die Volksrepublik Donezk und die Republik Lugansk wurden 2014 nach dem Sturz des prorussischen Präsidenten Wiktor Janukowitsch und der Annexion der Krim durch Russland zu prorussischen Separatisten in der Ostukraine erklärt. Seitdem tobt im Osten des Landes ein Konflikt zwischen ukrainischen Streitkräften und Separatisten, der bisher 14.000 Menschen das Leben gekostet hat. Russland unterstützt den separatistischen Aufstand aber Er bestritt, direkt an den Kämpfen beteiligt gewesen zu sein.

Laut Perebyjnis bedeutete Russland die Anerkennung einer Rebellenrepublik klarer Verstoß gegen das Minsker Abkommen, 2014 und 2015 von den Staats- und Regierungschefs der Ukraine, Russlands, Frankreichs und Deutschlands unterzeichnet, um den Konflikt zu beenden.

„Ich persönlich denke, dass die Anerkennung der sogenannten Unabhängigkeit von Einheiten in der Ostukraine Aggression bedeutet, daher kann das vom Westen vorbereitete Sanktionspaket für den Fall einer russischen Invasion in anderen Teilen der Ukraine auch als Anerkennung der so verwendet werden -Unabhängigkeit genannt, weil Es ist eigentlich eine Aggression, es ist die Besetzung eines Teils des ukrainischen Territoriums. sagte der Botschafter.

Senta Esser

"Internetfan. Stolzer Social-Media-Experte. Reiseexperte. Bierliebhaber. Fernsehwissenschaftler. Unheilbar introvertiert."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.