Schlechte Nachrichten für Vertreter. Schicks WM-Teilnahme ist akut gefährdet

Nach Angaben von Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler wird Stürmer Patrik Schick mindestens drei Wochen ausfallen. Die Magnetresonanztomographie bestätigte, dass der tschechische Fußballer einen Wadenmuskelbruch hatte.

Die Verletzung könnte die Teilnahme des wichtigsten Offensivspielers der tschechischen Nationalmannschaft an den Playoffs um den Aufstieg zur Weltmeisterschaft gefährden.

Am 24. März bestreiten die tschechischen Fußballer ihr Halbfinalspiel in Schweden. Wenn sie gewinnen, spielen sie besser als das Duell Russland – Polen.

„Ich habe die Vermutung, dass es für Patrick mindestens drei Wochen Ruhe geben wird, wenn es eine kleine Lücke ist“, sagte Völler dem Kicker.

Das Bundesliga-Spiel am Freitag in Mainz musste Schick wegen einer Wadenverletzung nicht zu Ende spielen, die Magnetresonanztomografie bestätigte einen Muskelbruch.

Der 26-Jährige hat sein 20. Tor in der 23. Runde der Bundesliga erzielt, Leverkusen ist in die Champions League aufgestiegen.

Kurz nach der Pause musste sich Schick jedoch abwechseln. Nach etwa einer halben Spielminute verletzte er sich unverschuldet an der linken Wade. Der Tabellendritte aus Mainz kam zweimal nicht in Führung und verlor 2:3.

Nur der Pole Robert Lewandowski, der 26 Tore im Bayern-Trikot erzielte, hat in diesem Bundesliga-Jahr mehr Tore erzielt als Schick.

Astor Kraus

"Analyst. Gamer. Freundlicher Entdecker. Unheilbarer Fernsehliebhaber. Twitter-Liebhaber. Social-Media-Wissenschaftler. Amateur-Web-Freak. Stolzer Zombie-Guru."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.