Pešán habe ein Messer am Hals, sagte Eishockeyverbandschef Král. Er glaubt, dass das Team eine olympische Medaille hat

Die Olympischen Spiele sollen innerhalb eines Monats reibungslos verlaufen, einschließlich des Hockeyturniers. Welche Ergebnisse erwarten Sie von der tschechischen Herren-Nationalmannschaft aus Peking?

Natürlich wäre es ein riesiger Unterschied, wenn Olympia mit NHL-Spielern ausgetragen würde – und wenn nicht jetzt, sieht die Situation ganz anders aus. Ich weiß, das mag für jemanden zu optimistisch klingen, aber ich glaube, dass das Team, das wir dorthin geschickt haben, keine Chance hat, um eine Medaille zu kämpfen. Ich wünschte, wir hätten sie geschickt, denn sie sind jede Stunde anders.

Lesen Sie auch

Bedeutet das, dass Sie erwarten, dass die tschechische Mannschaft um eine Medaille kämpft?

Ich wage zu behaupten, dass die tschechische Mannschaft das Halbfinale erreichen sollte. Und wenn man das Halbfinale erreicht, geht es um Medaillen.

Ich frage auch, weil die Hockeymannschaft in dieser Saison nicht geglänzt hat. Die Nationalmannschaft liegt in der Rangliste der Euro Hockey Tour klar auf dem letzten Platz und gewinnt keins der beiden Euro Hockey Tour-Turniere. Nach dem Channel One Cup im Dezember wurde in den Medien über eine mögliche Entlassung von Trainer Filip Pešán spekuliert. Gibt es keine Chance, das Team wiederzubeleben?

Natürlich passierte diese Situation immer, wenn sie versagten. Es sollte klar sein, dass wir über zwei Turniere sprechen, während wir beim ersten Mal auf die noch junge Mannschaft gehen, basierend auf der Entscheidung des Managers und des Trainers. Dort steht, dass Russland eine junge Mannschaft hat, aber wir haben ein Durchschnittsalter von 24 Jahren, also sind wir nicht weit davon entfernt. Da kann von uns nichts erwartet werden.

Aber auch die WM ist nicht magisch.

Nun, ich würde nicht sagen, dass es magisch ist, nein. Aber ich nenne es wieder eine Tragödie, ganz objektiv werde ich wohl auch nicht sein. Channel One Cup ist eine Warnung, keine Debatte. Über den Trainer wird immer spekuliert. Aber ich muss sagen, wir sind uns alle einig – sowohl der Vorstand als auch die Nationalmannschaftsmanager und die Leute im Umsetzungsteam -, dass dies kein Thema ist und es keine Verbindung und negative Schwingungen zum Cheftrainer gibt.

Lesen Sie auch

Lässt sich die Situation noch interpretieren, dass Filip Pešán ein imaginäres Messer am Hals trägt? Dass, wenn die Eishockeymannschaft es nicht zu den Olympischen Spielen schafft, es dann jemand anderes zur WM führen kann?

Es kann sicherlich gesagt werden, aber es kann immer in allgemeiner Form gesagt werden. Ich denke, auch wenn es die letzte Veranstaltung des Jahres wäre, würden wir definitiv nicht den Trainer wechseln. Aber natürlich, wenn die Leistung der Mannschaft oder die Leistung schlecht ist, wenn sie hinter den Erwartungen der tschechischen Mannschaft zurückbleibt, werden natürlich immer die Fragen des Trainers aufkommen. Er darf nicht weitermachen.

Wie musste die Eishockeymannschaft bei Olympia landen, damit Filip Pešán nicht mehr Trainer ist?

Es geht nicht nur um den Standort, sondern um den Gesamtausdruck des Teams und dergleichen. Es ist nicht so gebaut, dass es vorbei ist, wenn er keine Medaille macht. Natürlich nicht.

Und wenn er es nicht bis ins Viertelfinale schafft?

Das wäre natürlich sehr schlimm. Ich möchte nur sagen, dass nicht ausdrücklich gesagt wird, dass „Du keine Medaille machst, du bist fertig“. So ist es nicht. Aber wenn es eine Fortsetzung einer Serie wäre, sagen wir zwei Turniere und die Olympischen Spiele, dann wäre es natürlich ganz neu auf dem Tisch.

Warum hat der tschechische Eishockey-Chef gesagt, dass wir nach der Jahrtausendwende mit Deutschland und der Schweiz am Start sind? Und welche Rolle spielte der Fall der Militärakte von Deník Sport bei seiner letztendlichen Entscheidung? Hören Sie das gesamte Interview von Tomáš Pancíř.

Astor Kraus

"Analyst. Gamer. Freundlicher Entdecker. Unheilbarer Fernsehliebhaber. Twitter-Liebhaber. Social-Media-Wissenschaftler. Amateur-Web-Freak. Stolzer Zombie-Guru."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.