Online: Nach der Tötung von Zivilisten durch Russland bereitet der Westen Sanktionen und Ermittlungen vor

Wichtigste Informationen nach Datum 3. 4.

  • Berichte über die Tötung Hunderter Zivilisten in der ukrainischen Stadt Buča (mehr dazu hier) haben unter ukrainischen und westlichen Beamten Empörung ausgelöst. Das Verteidigungsministerium in Kiew bezeichnete Bucha als das „neue Srebrenica“ der russischen Besatzer.
  • Politiker in der gesamten Europäischen Union sprechen von „Grausamkeit“. Bundeskanzler Olaf Scholz sagte, die Westalliierten würden in den kommenden Tagen weiteren Sanktionen gegen Russland zustimmen. Auch der britische Premierminister Boris Johnson sprach über die neuen Sanktionen.
  • UN-Generalsekretär António Guterres forderte eine unabhängige Untersuchung und Rechenschaftspflicht der Verantwortlichen.
  • Russland bestreitet die Verantwortung für das, was in Bukh passiert ist, und hat von Provokationen gesprochen.
  • Jaroslaw Kaczyński, stellvertretender Ministerpräsident Polens und de facto der mächtigste Politiker des Landes, in der heutigen Ausgabe der deutschen Zeitung Die Welt Sie sagtdass er offen für die Möglichkeit ist, US-Atomwaffen in Polen zu stationieren. Seiner Meinung nach würde ein solcher Schritt „die Abschreckung Moskaus deutlich erhöhen“.
  • Russlands Chefunterhändler Vladimir Medinsky sagte, Russlands Haltung zur Krim und zum Donbass habe sich nicht geändert und die Friedensgespräche würden nicht gut genug voranschreiten, um die Führung des Landes zu vereinen.
  • Laut CNN konzentriert sich Russland darauf, die Ostukraine einschließlich des Donbass zu kontrollieren. Dies will Russlands Präsident Wladimir Putin am 9. Mai, dem Tag des Sieges, erreichen.
  • Die Evakuierung von Zivilisten aus Mariupol ist immer noch nicht erfolgreich, in der Gegend finden heftige Kämpfe statt. Russlands Verteidigungsministerium sagte, das Internationale Komitee vom Roten Kreuz sei schuld daran, die Stadt nicht betreten zu haben.

Wir beobachten auch die Situation in der Ukraine am Samstag, den 2. April.

Astor Kraus

"Analyst. Gamer. Freundlicher Entdecker. Unheilbarer Fernsehliebhaber. Twitter-Liebhaber. Social-Media-Wissenschaftler. Amateur-Web-Freak. Stolzer Zombie-Guru."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.