nach Jahren kommt die Wahrheit und der traurige Hintergrund derer, die ihn gut kennen

Am 29. Dezember 2013 wurde Michael Schumacher Opfer eines schwersten Skiunfalls. Das ist heute nach acht Jahren entstanden.

Gewinner von sieben Weltmeistertiteln. Die ersten beiden waren bei Benetton (1994 und 1995). Dann eine lange Dominanz bei Ferrari mit fünf Siegen von 2000 bis 2004. Michael Schumacher gilt einstimmig als einer der stärksten Fahrer, die die Formel 1 je hatte. Sein letzter Rücktritt im Jahr 2012 war jedoch nicht die schlechteste Nachricht, die seine Fans hatten.

Michael Schumacher mit Ehefrau Corinna (Getty Images)

Ein Jahr später, am 29. Dezember 2013 wurde Schumacher Opfer eines schwersten Unfalls. Bei einem Skisprung in Méribel in Savoyen (Frankreich) stürzte Schumacher und schlug mit dem Kopf heftig gegen einen Felsen. Der am Schutzhelm montierte Kameraschaft kann auch den Schädel des Präparates durchdringen. Anschließend unterzog er sich einer komplizierten Operation und lag etwa sechs Monate im pharmakologischen Koma.

Aber seit dem 29.12.2013 ist das niemand sieht Schumacher mehr öffentlich an. Der Weltmeister hat einen langen Rehabilitationsprozess begonnen, um zurückzukommen Nervenfähigkeit. Zuerst in der Lausanner Klinik. Dann zu Hause, in Gland. Um sich um ihn zu kümmern, hat ihn seine Frau Corinna nie verlassen.

KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIERT WERDEN >>> Michael Schumacher: Es kommen Neuigkeiten, die alle Fans des Meisters glücklich machen werden | Erstaunlich aber echt

Schockierende Offenbarung

Auch die Fans haben ihn nie verlassen. In den letzten Wochen, komm schon Netflix Eine Dokumentation über das Leben des großen deutschen Rennfahrers, der Ferrari groß gemacht hat, wurde ebenfalls hochgeladen. Leider waren die Nachrichten über Schumachers Gesundheitszustand jedoch immer spärlich und fragmentiert.

Nun aber, fast acht Jahre nach dem dramatischen Monat Dezember 2013, gibt es eine bemerkenswerte Kulisse. Um es auszudrücken ist Luca Cordero di Montezemolo, seit vielen Jahren ein starker Mann bei Ferrari. Nur in diesen Jahren. Montezemolo gab dem Corriere dello Sport ein Interview und erinnerte sich an den Deutschen. Er definiert es ein Team-Mann, aber auch einer schwache Person Komm aus dem Auto raus.

Luca Cordero di Montezemolo (Getty Images)
Luca Cordero di Montezemolo (Getty Images)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN >>> Michael Schumacher als Ibrahimovic: eine surreale Anekdote direkt aus der Vergangenheit

AUCH INTERESSIERT SICH >>> Michael Schumacher: 40.000 Euro reichen aus, um seine ersten Erfahrungen noch einmal zu erleben

Und dann, was für eine Offenbarung: „Die Wahrheit ist, dass Schumacher nicht Skifahren konnte“ Montezemolo enthüllt. Worte, die Spott kennen, denken traurig daran, was passiert ist. Aber wie sich herausstellte, war es so, denn auch eine Klausel im Vertrag mit Ferrari hindert ihn daran. Also bis vor ein paar Monaten nein. Vielleicht haben jetzt viele die Tragödie vom 29. Dezember erklärt.

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.