Mit Lewandowskis Tor ziehen die Bayern gegen Borussia M’gladbach

Der FC Bayern München feierte sein Bundesliga-Debüt und erzielte auswärts gegen Borussia M’gladbach ein 1:1-Unentschieden. Ihr Bundesliga-Debüt begann mit einem Plea-Tor nach 10 Minuten der ersten Halbzeit, doch Lewandovski glich spät in der ersten Hälfte aus. Mit Chancen auf beiden Seiten arbeitete der Schweizer Keeper härter als Neuer und verhinderte mit einer guten Leistung den Sieg der Bayern.

Im ersten Saisonspiel im deutschen Kalender suchen die mächtigen Bayern noch nach Integration unter der neuen Leitung von Julian Nagelsmann. Das Team muss noch gewinnen und verlässt sich auf die Vorbereitung. Lewandowski glänzte wie gewohnt in der Partie, stoppte aber beim Schweizer Torwart.

Spiel

Das Spiel begann für beide Mannschaften ausgeglichen, aber es war Borussia mit Plea, die zuerst traf. In der 10. Minute bediente Stindl nach einem Steal Plea, der das Netz in Empfang nahm und durchschüttelte.

Bayern München schaffte mehr, stoppte aber bei Torwart Sommer. Der von der FIFA gewählte Beste der Welt, Lewandowski traf zweimal aufs Tor, blieb aber mit einer schönen Parade im Tor. In ihrem vierten Antrag konnte die Schweiz dies nicht tun. Lewandowski erzielte nach einer Eckflanke gegen Kimmich sein erstes Saisontor, und das Netz schwoll an. Der FC Bayern München zeigte sich dem Gegner überlegen und schaffte noch vor Ende der ersten Halbzeit ein Remis.

Der Beginn der zweiten Halbzeit begann mit großen Chancen für die Bayern, Lewandowski stoppte Sommer mit einem Schuss in die Strafraummitte. Der Borussia-Torhüter hat im Spiel eine tolle Leistung gezeigt und einen unglaublichen Ball gerettet.

Wenn die Bayern mehr Tore schossen, versuchte die Borussia, den Konter zu nutzen. Neuer rettete den Ball aus der linken Ecke, seine erste große Parade des Spiels. In der 36. Minute hatte die Borussia eine gute Chance mit Stindl, der nach einem Pass von Jonas Hofmann ganz knapp endete.

Das Spiel endete unentschieden, wobei der Vorsprung des FC Bayern München gefährlicher gestaltet wurde. Borussia versuchte es bis zum Schluss, erspielte sich auch Torchancen, konnte aber nicht verwerten. In der Schlussphase des Spiels hatte Kimmich noch eine Chance zur Wende, als er den Ball von Coman in der Strafraummitte erhielt, aber das Netz nicht schwingen konnte.

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.