kritisiert Robert Lewandowski. „Sogar ihm muss es gesagt werden.“ Bundesliga

Markus Babbel soll gegenüber dem deutschen Portal ran.de nicht über Lewandowski gesprochen haben. Thema des Interviews war der abtrünnige französische Mittelfeldspieler Mickael Malyance, der in der Bayern-Umkleidekabine für viel Ärger sorgte. Allerdings wurde der Ex-Deutsche nach der Nervosität des Youngsters gegenüber Robert Lewandowski gefragt, als dieser im Spiel gegen den VfB Stuttgart den Ball im Netz nicht zuspielte. Babbel erklärte, die Schuld liege in diesem Fall bei der Linken, und ihre Antwort sei völlig unangemessen.

– Es ist kein schlechtes Benehmen, wenn Sie es richtig machen. Es ist ein Mannschaftssport und ich bin in einer besseren Position. Er hat mich nicht überholt, aber auch kein Tor erzielt. Auch Lewandowski soll gesagt werden: So geht das nicht, sagt Babbel.

Robert Lewandowski hatte in den letzten Spielen eindeutig Probleme mit seinen Mitspielern und beklagte auch fehlende Pässe. Sein Verhältnis zu dem jungen Franzosen schien jedoch lange angespannt. In der Rückrunde der vergangenen Saison stießen die beiden Spieler in einer Trainingseinheit der Bayern aneinander.

Bayern München ist derzeit Tabellenführer der deutschen Bundesliga und hat nach 17 Spielrunden neun „Punkte“ Vorsprung auf den zweiten Borussia Dortmund. Ihr nächstes Ligaspiel bestreiten die Bayern am 7. Januar gegen Borussia Mönchengladbach.

Astor Kraus

"Analyst. Gamer. Freundlicher Entdecker. Unheilbarer Fernsehliebhaber. Twitter-Liebhaber. Social-Media-Wissenschaftler. Amateur-Web-Freak. Stolzer Zombie-Guru."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.