Intel kann keine Fabriken in Polen bauen, aber in Deutschland

Intel ist bestrebt, seine unabhängige Lieferkette in verschiedenen Teilen der Welt zu erweitern. In Europa werden mehrere Fabriken zur Herstellung von Prozessoren mit einer Gesamtinvestition von 80 Milliarden Euro gebaut. Auch Polen gilt als einer der möglichen Standorte. Dazu traf sich Pat Gelsinger (CEO von Intel) sogar mit Ministerpräsident Mateusz Morawiecki. Unsere Erwartungen können jedoch geringer sein, da Intel derzeit keine Pläne für unser Land zu haben scheint.

Solch eine Information Gib mal täglich Rzeczpospolita. Es ist nicht sicher, aber Intel darf keine Fabriken in Polen bauen. Höchstwahrscheinlich wird sich der Verarbeiterriese für Deutschland entscheiden, weil es im Energiesektor einen viel größeren Anteil an erneuerbaren Energien hat. Ein weiterer Grund für den Rücktritt aus Polen war die Tatsache, dass Intel keiner der drei vorgeschlagenen Standorte für den Bau der Anlage gefiel (schlechte Energieversorgung).

Wenn wir über Energieprobleme sprechen, sehen Sie sich an, wie die aktuelle GeForce RTX 3080 Ti-Grafikkarte aussieht:

wedug Daten Stand 2019 beträgt der Anteil erneuerbarer Energiequellen an der installierten Leistung in Polen etwa 21%. Der Großteil des Stroms in unserem Land kommt noch immer aus Kohlekraftwerken. Zum Vergleich: In Deutschland beträgt der Anteil erneuerbarer Energien am Energiemix knapp 50 % (Daten von 2020). Die Kohle unseres Nachbarn fiel unter 30 %, gefolgt von Atomkraft (ca. 14 %) und Erdgas.

Wir laden Sie zu unserem YouTube-Kanal ein GRYOnline-Technologie, das sich Fragen im Zusammenhang mit neuen Technologien widmet. Dort findet ihr viele Tipps zu Problemen mit Computern, Konsolen, Smartphones und Ausrüstung für Spieler.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

GRY-OnLine SA erhält Provisionen von ausgewählten Geschäften, deren Angebote oben aufgeführt sind. Wir haben uns jedoch bemüht, nur attraktive Aktionen auszuwählen, zunächst möchten wir die besten Angebote zu Geräten, Gadgets und Spielen veröffentlichen.

Eckehard Beitel

"Unverschämter Zombie-Liebhaber. Freiberuflicher Social-Media-Experte. Böser Organisator. Unheilbarer Autor. Hardcore-Kaffeeliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.