Im Jahr 2022 wird München bei den Olympischen Spielen wieder aufgenommen

2022 wird ein historisches Jahr für die Stadt München. Aus zwei Gründen. Die bayerische Landeshauptstadt feiert das 50-jährige Jubiläum ihrer Olympischen Sommerspiele, die vom 26. August bis 11. September 1972 ausgetragen werden. Wenige Tage zuvor findet in der Stadt die zweite Auflage der Multisport-Europameisterschaft (11.-21. August), die Erstens, in dem alle Sportarten des Programms an einem Ort gesammelt werden.

Herzstück der Anlage ist der Olympiapark München. Für die Sommerspiele 1972 geplant, dient es auch fünfzig Jahre später noch als Kulisse für einige der neun Sportarten der Multisport-Europameisterschaft 2022. Ihre Geschäftsführerin Marion Schöne beantwortete Fragen. FrankenSpiele anlässlich des Smart Cities & Sports Summit, der diese Woche (22. bis 24. November) in Kopenhagen vom Weltverband der Olympischen Städte veranstaltet wird.

FrancsJeux: Welche Gründe haben München bewogen, sich um die Austragung der Multisport-Europameisterschaft 2022 zu bewerben?

Marion Schone : Der Grund ist historisch. München feiert 2022 den 50. Jahrestag der Olympischen Sommerspiele 1972. Für die Stadt ist dies ein sehr wichtiges Datum und Ereignis. Die meisten der damals genutzten Anlagen standen noch und funktionierten gut. Ganz oben auf der Liste steht der Olympiapark. Dieses Jubiläum wollten wir unbedingt mit einem sportlichen Großereignis in München feiern, idealerweise mit einem Multisport-Event. Wir haben die Gelegenheit genutzt, die sich mit der Europameisterschaft bot. Die Feierlichkeiten zum Olympiajubiläum 1972 werden nicht nur sportlich sein. Das Programm bietet auch kulturelle und architektonische Veranstaltungen. Aber die Europameisterschaft wird im Rampenlicht stehen.

Wie würden Sie das 50-jährige Jubiläum der Olympischen Spiele in München im Rahmen eines Multisport-Events wie der Europameisterschaft feiern?

Nichts ist wirklich einfach, denn es gibt keine wirkliche Verbindung zwischen den beiden Veranstaltungen, den Olympischen Spielen und den Europameisterschaften. Das IOC ist in keiner Weise an europäischen Multisport-Meisterschaften beteiligt. Beide Organisationen haben ihre eigene Identität, ihre eigene Marke. Olympische Ringe zum Beispiel können nicht im Rahmen eines europäischen Treffens verwendet werden. Aber wir werden versuchen, die Europameisterschaften zu nutzen, um das Bild der Olympischen Spiele in München, ihr Erbe und ihren Platz in der Geschichte wiederzubeleben. Im nächsten Sommer werden sie in aller Munde sein.

Haben Sie für die EM 2022 eine neue Anlage gebaut?

Nein. Der größte Teil des Wettbewerbs wird am Austragungsort der Münchner Spiele 1972 ausgetragen. Leichtathletik und Gymnastik werden im Olympiapark ausgetragen, in einer Anlage, die ein halbes Jahrhundert zuvor gebaut wurde. Tischtennis wird in einem Raum ausgetragen, der für Mannschaftssportarten, Volleyball, Handball und Basketball genutzt wurde. Auf einem außerhalb der Stadt gebauten Gewässer wird auch für die Sommerspiele 1972 Rudern ausgetragen. Von den Sportarten des EM-Programms und denjenigen, die 1972 vorhanden waren, wird nur die Radstrecke einen Standort haben, der nicht Datum von den Spielen. Wir werden das Kongresszentrum nutzen.

Wie kann man diese Ausrüstung in gutem Zustand halten und noch ein halbes Jahrhundert nach den Olympischen Spielen 1972 internationale Wettbewerbe ausrichten?

Der Olympiapark wird von einer Gesellschaft verwaltet, deren alleiniger Gesellschafter die Stadt München zu 100 % ist. Die Stadt hat in den letzten dreißig Jahren regelmäßig in die Renovierung und Modernisierung der Einrichtungen investiert. 2007 wurde beispielsweise die Olympia-Turnhalle renoviert. Für die Leichtathletik-Weltmeisterschaft 2009 wurde das Olympiastadion modernisiert. Diese Geräte werden nicht nur für den Sport, sondern auch für kulturelle Veranstaltungen genutzt. 2009 empfing er in einem Jahr eine halbe Million Zuschauer für Konzerte. Die Anlagen im Olympiapark sind nicht die modernsten der Welt, werden aber trotzdem genutzt.

Was erwarten Sie von der Multisport-Europameisterschaft 2022? Wie wirkte sich das auf die Stadt München aus?

Wir haben Nachhaltigkeitsziele. Wir hoffen, dass die Europameisterschaft zeigt, dass es heute möglich ist, eine Veranstaltung von hohem Niveau und Bedeutung unter Verwendung bestehender Veranstaltungsorte zu veranstalten. Das Innenministerium und das Deutsche Olympische Komitee haben gemeinsam das Konzept einer umweltschonenden Sportgroßveranstaltung zu kontrollierten Kosten und ohne Neubau entwickelt. Die Europameisterschaften sind Teil dieses Prozesses. Sie können auch das Interesse und die Unterstützung der deutschen Öffentlichkeit im Hinblick auf zukünftige Olympiabewerbungen steigern.

Kann sich München 2022 auf eine Olympiabewerbung vorbereiten?

Möglich. Für den Sommer geht es bei der nächsten Ausgabe des IOC um die Olympischen Spiele 2036. Aber es ist kein guter Termin für Deutschland. Es würde mit dem 100. Jahrestag der Olympischen Spiele in Berlin 1936 zusammenfallen und zu viele schlechte Erinnerungen wachrufen. Aber München war zuletzt zweimal Kandidat für die Olympischen Winterspiele. Für 2018 wurde er von PyeongChang geschlagen. Für 2022 verhinderte ein Referendum das Ende des Projekts, gewann aber nicht nach und nach. Der Oberbürgermeister von München machte damals deutlich, dass er die Stadt als erste Gastgeberin der Olympischen Winter- und Sommerspiele wolle.

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.