„Havanna-Syndrom“ ist der Grund für den Abzug von Diplomaten



Nein, Kuba


© pixabay.com
Nein, Kuba

Unabhängige kubanische Medien und die spanische Tageszeitung 20Minutos sagten, dass das Personal der US-amerikanischen und kanadischen Botschaften aufgrund des ungewöhnlichen Komplexes neurologischer Erkrankungen in letzter Zeit erheblich reduziert worden sei. Dies wird als „Havanna-Syndrom“ bezeichnet.

Mysteriöse Krankheit besteht aus einer Reihe von neurologischen Erkrankungen kann durch einen Angriff mit Funkwellen verursacht werden.

14ymedio erinnerte am Freitag daran, dass mit der steigenden Zahl der Fälle des „Havanna-Syndroms“ die Personalstärke der US-amerikanischen Auslandsvertretung in Kuba in den letzten Jahren stark zurückgegangen sei.

Diplomaten und Sicherheitsbeamte der Botschaft sowie Mitglieder ihrer Familien begannen Kuba zu verlassen, als sich ihre Gesundheitsprobleme verschlimmerten, insbesondere Kopfschmerzen, Gedächtnisprobleme und Erbrechen.

Eine ähnliche Situation ereignete sich im Fall der kanadischen Botschaft in Havanna, wo 14 Beamte Kuba wegen gesundheitlicher Probleme verlassen mussten.

14ymedio wies darauf hin, dass der Kreml am Donnerstag bestritten habe, hinter der Tat eine mysteriöse Krankheit bei in Kuba arbeitenden Diplomaten verursacht zu haben, wie einige amerikanische Medien kürzlich behaupteten.

Eine andere unabhängige kubanische Website, CiberCuba, weist ebenfalls darauf hin, dass Amerika in den letzten Jahren die Botschaft in Havanna auf ein Minimum reduziert hat. Dies sei auf die hohe Zahl der Fälle des „Havanna-Syndroms“ zurückzuführen.

Das Portal stellt fest, dass der erste Fall einen Mitarbeiter der US-Botschaft in Havanna betrifft. Er warnte, dass der amerikanische Dienst den Vorfall als „akustischen Angriff“ bezeichnete und dass insgesamt mehr als 200 Amerikaner Opfer wurden.darunter Diplomaten in China, Deutschland und Österreich.

»Klicken Sie und sehen Sie die Kommentare unter dem Artikel oder die Kommentare zu niezalezna.pl

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.