Elon Musk wird tanzen. Er wird die deutsche Gigafactory nach langer Verspätung nächste Woche eröffnen

Der Tesla-Chef eröffnet am kommenden Dienstag, 22. März 2022, die deutsche Gigafactory. Zu diesem Anlass übergibt der Autobauer sein erstes Auto „made in Germany“ an seine Kunden. Das berichteten das Handelsblatt und die örtliche Agentur DPA.

Musk selbst rechnete zunächst damit, dass Tesla am 1. Juli 2021 seine Europa-Fabrik in Grünheide nahe der deutschen Hauptstadt in Betrieb nehmen würde. Der Produktionsstart ließ am Ende lange auf sich warten. Das Unternehmen errichtete die Anlage auf eigenes Risiko auf Basis einer befristeten Genehmigung der deutschen Behörden. Am 4. März erhielt es die endgültige Genehmigung mit über 400 Begriffen vom Land Brandenburg. 18 Tage später wollte er mit der Produktion beginnen. Sie können es noch komplizierter machen Rätsel bezüglich Wasserversorgung.

„Deutsche Medien erwarten Anfang 2020 einen ähnlichen Produktionsstart wie im Werk in Shanghai.“ Ich wünschte, Elon Musk wäre da. Als die Produktion in der Gigafactory anlief, wurde das Auto unter seiner Aufsicht an den ersten Kunden übergeben, „for Griffblatt traditionelles Verfahren Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach.

Netz Teslarati Er hat bereits ein ganzes Veranstaltungsprogramm veröffentlicht. Die Gäste werden voraussichtlich nach neun Uhr morgens am Veranstaltungsort ankommen und können den Führer durchgehen, bevor sie das Auto übergeben. Ab halb eins findet eine Autoübergabe statt. Während es in Shanghai eine Elektrolimousine Model 3 sein wird, wird es in Deutschland ein SUV Model Y. In China werden produzierte Autos auf Podeste exportiert und an neue Besitzer übergeben.

Auch ein besonderer Auftritt von Elon Musek, der vor den Veranstaltungsteilnehmern sprechen wird, ist zu erwarten. Sie tanzte sogar bei der Fabrikeröffnung in Shanghai. Auf die Frage, ob er dasselbe in Berlin wiederholen würde, schrieb er an Indonesien: „Hahaha, natürlich.“

In der ersten Phase will Tesla in Grünheide eine halbe Million Autos pro Jahr produzieren und 12.000 Mitarbeiter beschäftigen. Diese Zahlen wollen die Hersteller so schnell wie möglich erreichen. Zum Einsatz kommt hier beispielsweise eine riesige Aluminium-Druckgussmaschine namens Gigapresses des italienischen Unternehmens IDRA. Dies soll die gesamte Vorder- und Rückseite des Autobodens zu einer Einheit machen.

Sehen Sie, wie Elon Musk bei der Fabrikeröffnung in Shanghai gespielt hat:

Elon Musk vertreibt in China. Er tanzt auf der Bühne, seine Jacke fliegt auch Video: Reuters

Astor Kraus

"Analyst. Gamer. Freundlicher Entdecker. Unheilbarer Fernsehliebhaber. Twitter-Liebhaber. Social-Media-Wissenschaftler. Amateur-Web-Freak. Stolzer Zombie-Guru."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.