Die Leute argumentieren, wer schreibt mehr Unsinn über Lewis‘ Stimme vom FC Bayern. Geht er?

Verlässt Robert Lewandowski den FC Bayern München im Sommer oder bleibt er? Das ist vielleicht das drängendste Thema, mit dem sich der bayerische Klub derzeit auseinandersetzen muss. Der polnische Stürmer äußerte sich nach dem Spiel gegen Dortmund, als seine Mannschaft zum zehnten Mal in Folge den Titel gewann, zu Fragen zu seiner Zukunft. „Die Situation ist für mich nicht so einfach“, sagte er. Bayern-Geschäftsführer Oliver Kahn ist jedoch zuversichtlich, dass der Star-Shooter auch für die nächste Saison bleibt.

Barcelona zeigt großes Interesse an dem polnischen Schützen, und seinem Sommertransfer scheint nichts im Wege zu stehen. Der polnische Fußballer selbst bestätigte diese Worte jedoch nicht ausdrücklich. „Wir treffen uns bald, um über meine Zukunft zu sprechen. Ich habe protokolliert, was bearbeitet wurde, aber es ist nichts Besonderes passiert. Die Situation ist für mich nicht so einfach,„Robert Lewandowski bleibt ein Mysterium.

Der polnische Schütze verhalf den Bayern zum zehnten Mal in Folge zum Meistertitel, an acht davon war er selbst direkt beteiligt. Insgesamt 372 Spiele bestritt er im deutschen Meistertrikot, dabei erzielte er unglaubliche 342 Tore und übertraf 71 andere. Kein Wunder also, dass die Bayern ihr Juwel um jeden Preis verteidigen wollen, wie die Worte von Vorstandschef Oliver Kahn bestätigen. „Robert bleibt nächste Saison auf jeden Fall beim FC Bayern,„Der legendäre ehemalige Torhüter ist klar.

Wir wissen, welche Schätze wir in uns tragen und fühlen uns richtig wohl. Es scheint eine Konkurrenz zu geben, die mehr Mist über Robert Lewandowski schreiben wird,„Er dementiert alle Transferspekulationen.

Hasan Salihamidzhich, Sportdirektor, wurde auch nach Robert Lewandowski gefragt, als Reporter fragten, ob er bereit sei, den polnischen Schützen zu verkaufen, wenn er ein Angebot in Form von 40 annehme. zu 50 Millionen Euro. Die Antwort ist klar. „Nein!

Der FC Bayern München hat am Samstag seinen zehnten Titel in Folge gegen Borussia Dortmund gewonnen. Auch Lewandowski half beim Tor:

Astor Kraus

"Analyst. Gamer. Freundlicher Entdecker. Unheilbarer Fernsehliebhaber. Twitter-Liebhaber. Social-Media-Wissenschaftler. Amateur-Web-Freak. Stolzer Zombie-Guru."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.