Deutschland wegen Mordes an 5 seiner 6 Kinder zu lebenslanger Haft verurteilt

Eine 28-jährige Deutsche wurde am Donnerstag, 4., zu lebenslanger Haft verurteilt, weil sie ihre fünf Kinder im Alter zwischen einem und acht Jahren getötet hatte.

Ein Gericht in Wuppertal (West) räumte die „erschwerenden Umstände“ ein und verhängte das härteste Urteil in Deutschland, das eine Freilassung für mindestens die nächsten 15 Jahre unwahrscheinlich macht.

Der Richter bestätigte die These der Staatsanwaltschaft, dass die Angeklagte Christiane K. ihre Kinder im Wesentlichen aus „Enttäuschung, Wut und Verzweiflung“ getötet habe, nachdem sie ein Foto ihres Ex-Mannes – von dem sie seit einiger Zeit getrennt war – mit ihrem neuen gefunden hatte Partner.

MENSCHEN+ abonnieren

Erhalten Sie Zugriff auf alle exklusiven Inhalte, Kolumnisten, unbegrenzten Zugang und Rabatte in Geschäften, Apotheken und mehr.

Unterschrift

„Ihr Leben hat sich damals sehr verändert“, sagte Gerichtschef Jochen Kötter und fügte hinzu, die Angeklagte habe es nicht ausgehalten und wolle ihren Ex-Mann bestrafen.

Sein damals 11-jähriger ältester Sohn entging dem Schicksal seiner Schwester und seines Bruders. Der Angeklagte schwieg während der Verhandlung.

Er hat sich auf nicht schuldig bekannt und behauptet, ein maskierter Mann sei in seine Wohnung eingebrochen und habe seine Kinder getötet. Es wurden keine Beweise gefunden, die diese Version stützen.

Obwohl vor dem Vorfall Anzeichen von Narzissmus und Verhaltensstörung diagnostiziert wurden, übernahm er die volle Verantwortung für seine Handlungen. Die Verteidigung beantragte die Behandlung seines Klienten in einer psychiatrischen Einrichtung.

Laut Protokoll der Staatsanwaltschaft begann das Drama am 3. September 2020 in Solingen bei Wuppertal.

Die Frau betäubte die Getränke der Kinder beim Frühstück, um sie einzuschläfern. Dann bereitete er ein Bad vor. Er weckt die Kinder und geht nacheinander ins Badezimmer, wo er sie erwürgt oder erwürgt.

Danach wickelte er sie in ein Handtuch und legte sich auf das Bett, wo die leblosen Körper von drei Mädchen im Alter von einem, zwei und drei Jahren und zwei Jungen im Alter von sechs und acht Jahren gefunden wurden.

Am selben Tag warf sich diese Mutter an einem Bahnhof in der Nachbarstadt Düsseldorf vor einen Zug, überlebte aber einen Selbstmordversuch.

Zweifel, Kritik und Anregungen? Rede mit uns

Stichworte

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.