Der beste französische MXGP-Rennfahrer weigert sich, anzutreten

Rennen


MXGP-Qualifikationsrennen
Die relevante Nachricht von diesem bizarren französischen Samstag ist kein verdienter Sieg für Henry Jacobi oder ein Holeshot von Nicholas Lapucci, sondern eher eine Art „Streik“, den einige Top-Fahrer vor dem Start der Qualifikationsspiele der MXGP-Klasse unternommen haben. Team Gajser, Jorge Prado und Jeremy Seewer haben sich angeblich wegen der extremen Streckenbedingungen, die von heftigen Regenfällen gekennzeichnet waren, die das Gebiet am Nachmittag unterspülten, nicht am Tor angestellt. Nach einigen Minuten des Wartens auf eine Entscheidung, die die Situation entsperren wird, scheint es so zu sein, dass diejenigen, die antreten wollen, dies auch tun können, für diejenigen, die keine Partei ergreifen wollen, einfach an die Box zurückkehren. . Wir glauben, dass Sportberichte bei solchen Gelegenheiten anachronistisch sind. Folgen Sie den Ranglisten.

MXGP-Qualifikationsrennen
(Klick auf den Link)

MX2-Qualifikationsrennen
Regenvorhersagen haben die transalpine Strecke seit dem Sommer, der für die Kontinentalmeisterschaft reserviert ist, hart getroffen. Die beständige Menge an Regen hat das Gesicht des malerischen Ernee-Trails verändert und einige der Gleise auf Einschienenbahnen reduziert. Unter diesen Bedingungen wurde der Start zum einzigen wirklichen Unterscheidungsmerkmal und beim Start der Kadettenklasse wurde Jago Geerts in einen Unfall verwickelt, der ihn sofort die Qualifikation kostete. Der Deutsche Simon Längenfelder war von Beginn an am reaktivsten und übernahm sofort die Führung. Hinter ihm war das französische Pilotenduo Tom Vialle und Thibault Benistant. Abgesehen von den Emotionen, die von einem sehr harten Boden diktiert wurden, brachte das Rennen keine großen Neuigkeiten, da der offizielle GasGas Längenfelder am Ende der zehnten Runde als Erster die Ziellinie überquerte. Hinter ihm stehen die hervorragenden Tom Vialle, Thibault Benistant und Kevin Horgmo, die sich auf schwierigen Oberflächen immer wohlfühlen. Was unsere Farben angeht, Rückzug für Andrea Adamo und achtzehnter Platz für Valerio Lata.

MX2-Qualifikationsrennen
(Klick auf den Link)

————–

Übungszeit

MXGP und MX2

WM-Fahrer auf der Strecke, um das Starttor für das Warm-up des Qualifyings am Nachmittag festzulegen. Bei den Viertellitern gab es Anzeichen der Erholung für Jago Geerts, der seit dem freien Training gezeigt hat, dass er das Tempo hat, um gegen den erwarteten Heimrennfahrer und neuen Meisterschaftsführenden Tom Vialle anzutreten. Im Zeitfahren folgten Vialle und Thibault Benistant der Bestzeit für Geerts. Was unsere Farben betrifft, das zehnte Mal für Andrea Adamo und das neunzehnte für Valerio Lata.

Im MXGP Team Gajser scheint wieder im Stuhl zu sein. In der sechsten Runde von chromos brach der Slowene den Rundenrekord, indem er mit dem Rest der Gruppe ein Loch machte (ein Abstand von einer Sekunde und sieben Zehnteln). Zweites Spiel für Jeremy Seewer und drittes für Jorge Prado. Erstaunliches viertes Mal für Alberto Forato. Nicholas Lapucci, Ivo Monticelli und Giuseppe Tropepe sind 19, 20 bzw. 25. Ein schwerer Sturz während des freien Trainings zwang Mattia Guadagnin ins Medical Center. Die Kopfverletzung hinderte GasGas-Offiziere daran, am französischen GP teilzunehmen.

MXGP – Zeittraining
(Klick auf den Link)

MX2 – Timing-Übung
(Klick auf den Link)

——————

MXGP – Freies Training
(Klick auf den Link)

MX2 – Freies Training
(Klick auf den Link)


EMX250

Rennen EMX250 1
(Klick auf den Link)

EMX125

Der beste französische MXGP-Rennfahrer weigert sich, anzutreten

Runde 10 –Ernee 05.06.2022

ErneeZehntel Versprechen für die Motocross-Weltmeisterschaft 2022. Mit einem Sprung von 1200 km nach Osten ist der Weltzirkus aus dem sengenden Spanien an die Hänge der malerischen Rennstrecke von Ernee gezogen, die in der Vergangenheit ein unvergesslicher Rennort war. Auch bei dieser Gelegenheit, zumindest auf dem Papier, wenn man bedenkt, was in Arroyomolinos passiert ist, erwartete die Öffentlichkeit sehr stark ein großes Ereignis. In der Hauptklasse hat sich oben etwas geändert. Sicherlich unbesorgt, angesichts der großen Tabellenlücke, die in der ersten Saisonhälfte überwunden wurde, ist Tim Gajser ein besonderer Beobachter dieses transalpinen Events. Zwei Leistungen, die weit hinter den Erwartungen zurückblieben, haben die Ambitionen des besten Rookies der Saison oder von Maxime Renaux, dem großen Protagonisten Spaniens, wiederbelebt. Nachdem Jorge Prado es bei Heimrennen sensationell nicht auf das Podium geschafft hat, wird er seine Ideen sicherlich neu ausrichten müssen, um zu versuchen, den Fortschritt des Franzosen aufzuhalten, der auch die Unterstützung des heimischen Publikums auf seiner Seite haben wird. Unser Alberto Forato und Mattia Guadagnini konnten uns auf der französischen Strecke einige angenehme Überraschungen bereiten, die in vielerlei Hinsicht mit den Eigenschaften unserer Anlage übereinstimmten.

In MX2 wird sich Tom Vialle mit dem vor wenigen Wochen gestarteten Red Table vor seinen Fans präsentieren. Dies wird eine sehr harte Herausforderung für Jago Geerts, der nicht nur zeigen muss, dass er die Fehler Spaniens verarbeitet hat, sondern sich auch den KTM-Offizieren auf einem Gelände stellen muss, das für ihn nicht sehr geeignet ist. Andrea Adamo hat sicherlich die Möglichkeit, angesichts der Eigenschaften der Strecke und der Bedingungen ihrer Leistung in einer sehr guten Position zu sein. Neben den Weltrennen werden die EMX125 und 250 bei dieser zehnten italienischen Veranstaltung auf der Strecke sein

Das sind die Zeiten:

ZEITPLAN

SAMSTAG: 07:30 EMX125 Gruppe 1 Freies Training, 07:55 EMX125 Freies Training Gruppe 2, 08:20 EMX250 Freies Training Gruppe 1, 08:45 EMX250 Gruppe 2 Freies Training, 09:10 EMX125 Gruppe 1 Qualifikationstraining, 09:45 EMX125 Gruppe 2 Qualifizierendes Training, Zeitgesteuertes Training 10:25 MXE, Freies Training MX2 10:50, Freies Training MXGP 11:20, Qualifizierendes Training 1 EMX250 Gruppe 1 12:10, Qualifizierendes Training Gruppe 2 EMX250 12:45, Trainingszeit 13:25 MX2 , 14:00 MXGP-Trainingszeit, 14:45 EMX125-Rennen 1, 15:30 EMX250-Rennen 1, 16:25 MX2-Qualifikationsrennen, 17:10 MXGP-Qualifikationsrennen, 18:00 MXE-Rennen 1.

WOCHE: 09:45 Uhr EMX125 Rennen 2, 10:25 Uhr MX2 Aufwärmen, 10:45 Uhr MXGP Aufwärmen, 11:15 Uhr MXE Rennen 2, 11:55 Uhr EMX250 Rennen 2, 13:15 Uhr MX2 Rennen 1, 14:15 Uhr MXGP-Rennen 1, 16:10 MX2-Rennen 2, 17:10 MXGP-Rennen 2.

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.