CM.IT | Der Deal zwischen Rüdiger und Juventus: So ist es

Rüdiger explodierte letztes Jahr in Italien in einem Roma-Trikot. Nun endet der Deutsche, ein gern gesehenes Profil bei Juventus Turin, im Juni beim FC Chelsea

Die heutigen Nachrichten, sogar die Morgennachrichten, sind zweifellos von Rüdiger An Juventus. Es wurde über die Vereinbarung geschrieben, die zwischen dem deutschen Verteidiger, der im Juni mit Chelsea ausläuft, und dem Juventus-Klub getroffen wurde, der bekanntlich für die nächste Saison ein internationales Profil anstrebt.

Antonio Rüdiger | ©LaPresse

Einige sprechen sogar von erfolgten Neuverpflichtungen (siehe Tweet unten) und andere wie der englische Amtskollege Nizaar Kinsella, die Chelsea sehr genau verfolgen und kürzlich in einer Live-Übertragung von CMIT TV sprachen und jegliches Verständnis zwischen dem deutschen Zentrum und dem Verein Juventus völlig dementieren.

Juventus Transferfenster, Rüdiger interessiert, aber kein Deal

Juventus-Transferfenster, Deal mit Rüdiger: So ist die Situation
Antonio Rüdiger | ©LaPresse

Die von Calciomercato.it gesammelten Informationen stimmen mit Kinsella überein. Eine Quelle, die wir konsultierten, bezeichnete die Nachricht als „völlig falsch“, dass die Ehe des 29-jährigen Berliners, der vor Jahren explodierte, in einem T-Shirt stattfand. Rom, und Juventus. Die Bianconeri haben zwar großes Interesse (konkretes Interesse) an Rüdiger, der wiederum offen für eine Rückkehr in unser Land ist, aber im Moment gibt es keine Einigung, auch weil es in Mitteldeutschland mehrere europäische Spitzenklubs gibt. Real Madrid Und Bayern Monaco. Außerdem soll eine Vertragsverlängerung (ab rund 6 Millionen Euro ohne Boni) mit den „Blues“ nicht ausgeschlossen werden, solange die Londoner ihre Probleme bezüglich des noch nicht erfolgten Eigentümerwechsels lösen.

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.