Bundesbankgouverneur zu Inflationsrate und -ausblick – Reuters

Die EZB wird bald zum ersten Mal seit mehr als einem Jahrzehnt die Zinsen erhöhen, sagte ein Mitglied des Gouverneursrates der Zentralbank am Freitag gegenüber CNBC.

Die EZB stand wegen ihrer im Vergleich zu anderen Zentralbanken weniger aggressiven Haltung zur Geldpolitik im Rampenlicht. Allerdings sind die Zinserhöhungserwartungen in den letzten Monaten angesichts der anhaltend steigenden Inflation gestiegen, und die Marktteilnehmer deuten nun auf mindestens vier Zinserhöhungen vor Jahresende hin.

„Wir sind auf dem richtigen Weg“, sagte Joachim Nagel, Präsident der Deutschen Bundesbank und eines der kämpferischsten Mitglieder der EZB, gegenüber Annette Weisbach von CNBC.

„Bei unserem sehr wichtigen Treffen im März haben wir beschlossen, unsere Nettovermögenskäufe zu beenden, und bei unserem Treffen im Juni würden wir, abhängig von den Daten, vielleicht entscheiden, damit aufzuhören – und ich sage das, weil diese Daten hier eine sehr interessante Sprache sprechen wir haben aufgehört zu kaufen und danach glaube ich, dass wir bald die erste Zinserhöhung sehen werden“, sagte er.

Seine Kommentare deuten darauf hin, dass die erste Zinserhöhung im Juli erfolgen könnte, nachdem die EZB ihre im Vormonat veröffentlichten neuen Wirtschaftsprognosen diskutiert hat.

Nagel, der seit Januar im Amt ist, sagte, er habe seit seinem Amtsantritt vor einer höheren Inflation gewarnt und sehe nun eine größere Dynamik in Richtung höherer Zinsen.

„Ich weiß es wirklich zu schätzen, dass so viele Vorstandskollegen hier in meine Position eintreten“, sagte er.

Seine Bemerkungen folgen denen von François Villeroy de Galhau, Chef der Banque de France und EZB-Kollege, der sagte, er erwarte a schrittweise Preiserhöhung ab Sommer.

Unterdessen sagte der Italiener Ignazio Visco, Gouverneur der Bank von Italien und berühmte „Taube“ der EZB, gegenüber CNBC, dass eine Zinserhöhung „im dritten Quartal oder am Ende des Jahres stattfinden kann, aber progressiv sein sollte“.

Senta Esser

"Internetfan. Stolzer Social-Media-Experte. Reiseexperte. Bierliebhaber. Fernsehwissenschaftler. Unheilbar introvertiert."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.