Bayern. Deutschland zählte Lewandowski auf vergebliche Chancen. Widersprüchliche Meinungen zum Spiel Pole

Lewandowski wartete lange auf seinen Schuss. Er traf in der 87. Minute. Zuvor hatte er mehrere Chancen vertan, die von den deutschen Medien aufmerksam erwähnt wurden.

Rest des Textes unter dem Video

Das Portal „Sportbuzzer“ bewertete Lewandowski als Besten und verlieh ihm die 1. Auszeichnung. Auf deutscher Skala ist es „Weltklasse“.

Er war zunächst nicht zufrieden, doch am Ende erzielte er seinen 19. Saisontreffer. Er brach einen weiteren Gerd-Müller-Rekord – er erzielte 43 Tore in einem Kalenderjahr. Gegen Wolfsburg hat er die meisten Tore der Liga geschossen – 24 Mal in 21 Spielen – addieren.

Etwas schwächere Punktzahl, da 2 von Lewandowski an „Bild“ vergeben wurde.

„Sport.de“ bewertet den Bayern-Stürmer mit 2,5.

– Auf sein Tor mussten die Polen lange warten. Zuvor hatte er es versäumt, ihn aus zehn Metern Entfernung mit Kopf und Fuß zu erschießen. Er punktet zu hoch, auch wenn er vor einem leeren Tor frei ist – gezählt.

Goal.com zum Beispiel ist kritischer. Von dieser Website bekommt Lewandowski 3.

– In der ersten Hälfte machte er nur 15 Ballkontakte. Am Ende erzielte er in diesem Jahr jedoch 43 Tore – Wir lesen in der Begründung.

Auch die „Abendzeitung“ bewertete das Spiel der drei polnischen Stürmer, die vier vergebene Chancen zählten.

Bayern beendet 2021 als Tabellenführer der Bundesliga. Das Team um Julian Nagelsmann erzielte in 17 Spielen 43 Punkte.

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.