Associate Portyk ist Vierter bei der WM in Ramsau nach der Sprungstrecke

Aktualisieren: 18.12.2021 11:17
Freigegeben:

Ramsau (Österreich) – Teamkollege Tomáš Portyk ist nach dem Sprungteil des Weltcuprennens in Ramsau Vierter und wird im Nachmittagslauf seine beste Position der Saison angreifen. Die tschechische Nationalmannschaft, deren Maximum im laufenden Olympia-Jahr beim dritten Rennen im November im November Platz 25 beträgt, startet auf der Strecke zehn Kilometer 50 Sekunden hinter dem Vorjahresherrscher, dem Norweger Jarl Magnus Riiber.

Dem 25-jährigen Portyk gelang in Österreich ein konkurrenzfähiger Sprung auf 95,5 Meter. In den Top Ten war er in dieser Saison nur im zweiten Rennen in Ruka mitten im Wettbewerb, wo er im Lauf schließlich auf den 28. Platz zurückfiel.

Ein weiteres Mitglied der tschechischen Nationalmannschaft, Jan Vytrval, scheidet heute mit einem Vorsprung von 1:48 vom 27. Platz aus und kämpft um die ersten Punkte der Saison. Lukáš Daněk ist 33. nach dem Sprung,

Riiber prallte mit 102 Yards zurück in alle Gegner und wird mit 48 Sekunden Vorsprung auf die deutschen Landsleute Simen Tiller und Julian Schmid in den Lauf starten. Zwei Sekunden später startet er auf der Portyk-Strecke, hat aber einen weiteren großartigen Läufer hinter sich.

Portyk, der in Vorbereitung auf die Saison mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte, beendete seine Karriere bei der WM 2018 als viertbester und schaffte es fünfmal unter die Top Ten.

Skisprungschanze Nordische Welt Ramsau

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.