12 gegen Freiburg gespielt und jetzt den Sprung gewagt!

FREIBURG (Deutschland) – Sensationell war, was in den Schlussminuten des Spiels, das der FC Bayern München auf dem Freiburger Platz mit 4:1 gewann, passierte: Denn in der 86. Kommandant den Ball wieder berührt hat, Schiedsrichter Christian Sachenrt Er bemerkt dies und berät sich mit Var, um nach Unregelmäßigkeiten zu suchen. Tatsächlich spielten die Bayern etwa 30 Sekunden lang 12 Mann, wie auf den Fotos in unserem Artikel gut zu erkennen ist. Es geht jetzt um die Interpretation der Regeln, um zu verstehen, wer die Schuld zuzuweisen hat: Wenn, wie die deutsche Presse feststellte, ein fahrlässiges Verhalten von der Bayern-Bank aus konfiguriert werden sollte, wäre die Niederlage am Tisch für Nagelsmanns Team sicher. Wenn hingegen aufgrund eines technischen Fehlers von Schiedsrichter Digert das Spiel neu gestartet werden muss, als wäre es nie gespielt worden. Bundesliga-Regeln, diArtikel 17 Absatz 4 lautet: „Wenn ein Spieler ein Match oder einen Teil davon ohne Erlaubnis spielt, muss das Team, das diesen Athleten einsetzt, am Tisch mit 2: 0 bestraft werden, es sei denn, das Match endet, bevor der Schiedsrichter die ‚Nichtübereinstimmung des Spielers‘ bemerkt.“.

Bundesliga, Ergebnisse und Spielpläne

In Bundesligatag 28 das Bayern Monaco danke, dass du zurückgekommen bist Goretzka (seit Dezember verletzungsbedingt abwesend), Gnabry, Kommandant Und Sabitzer und schlagen 4-1 weg Freiburg von Vincentzo Grifo. In der ersten Halbzeit kontrollierten die Bayern das Spiel, doch der Torwart gegen Flekken spielte zunächst gut Goretzka also auf den ehemaligen Juve Coman und Sané, wodurch das Ergebnis 0: 0 blieb. Zu Beginn der zweiten Halbzeit war Müller vor dem niederländischen Keeper, verlor jedoch das Gleichgewicht und rettete Goretzkas wunderbare Vorlage. Das beweist der Treffer in der 57. Minute: Goretzka (der auch im Hinspiel traf) brachte die Bayern in Führung. Flekken schlägt alle guten Dinge bisher mit unlogischen Abgängen, die am Ende einen Mitspieler zu Fall brachten und Mittelfeldspieler Nagelsmann ungestört einköpften. Bei 62′ jedoch Petersen, der gerade reingekommen war und den ersten Ball berührt hatte, glich für Freiburg aus: Der 33-jährige Deutsche verwandelte eine Vorlage von Gunter im Strafraum gut. Das Gesetz „erster berührter Ball = Tor“ wurde in der 71. Minute aktualisiert, als Nagelsmann es ins Gedränge legte Gnabry der eine Minute brauchte, um den Bayern einen neuen Vorteil zu verschaffen: Im Strafraum servierte er zwei Verteidiger auf und schickte den Ball mit links ins Eck: sein 11. Ligator für den 26-jährigen Außenstürmer. Außerdem gibt es eine Zeit von Drilling und bayerischem Poker, signiert von Kommandant bei 82′ und ab Sabitzer in der 96. Minute: Der ehemalige Juventus-Mann tat es gut, den Torhüter mit der rechten Hand mit einem langen Pass von Upamecano zu treffen, während der Österreicher den Konter mit einem von Gnabry servierten Eintipper vollendete. Ein Erfolg, bei dem die Bayern 66 Punkte holten, 9 Punkte hinter dem Tabellenzweiten Borussia Dortmund. Freiburg bleibt Fünfter, gleichauf mit Leipzig. das Gelbeletzter Doppelwechsel der Bayern gefährdet den Erfolg der Nagelsmann-Jungs.

Bundesliga, rangliste

Freiburg-Bayern München 1-4, Spielberichte und Statistiken

Bayer Leverkusen besiegte Hertha Berlin mit 2:1, gleichauf mit Eintracht

Dass Bayer Leverkusen sich in erster Linie durchgesetzt und gelegtHertha Berlin: „aspirin“ gewann mit 2:1 und stieg auf 51 Punkte auf: Es passierte alles in der ersten Halbzeit in der Bay Arena, wo die Gastgeber in Führung gingen Alarioder in der 35. Minute die Vorlage von Diaby bestmöglich vollendete und fünf Minuten später mit verdoppelte Bellarabi, der erneut von der französischen Mittelfeldspielerin Seoane im Strafraum bedient wird. Vor dem Rest verkürzte Hertha den Segensabstand Daridadas schlägt in der Gegend Hradecky über eine Vorlage von Mittelstadt: Für die Berliner, die mit 26 Punkten weiterhin Vorletzter bleiben, reichte es jedoch nicht. Übereinstimmung zwischenEintracht Frankfurt und Außerdem: Die Gastgeber, mit dem ehemaligen Milan Hauge auf der Bank, spielten ein offensives Spiel, aber weder Borré (der verletzungsbedingt zur Halbzeit ausgewechselt wurde) noch Teamkollege Lindstrom standen direkt vor dem Tor. In der zweiten Halbzeit war es Paciencia, der sich bemühte, aber die Abwehr der Gäste hielt bis zur 90. Minute:

Bayer Leverkusen-Hertha Berlin 2-1, Spielberichte und Statistiken

Eintracht Frankfurt-Greuther Fürth 0-0, Spielberichte und Statistiken

Hoffenheim KO daheim gegen Bochum, 1:1 zwischen Arminia und Stuttgart

Außenaufnahme ab Bochumder nach zwei Niederlagen in Folge mit 2:1 auf dem Platz gewannHoffenheim Tabellensiebter: Es war ein guter Distanzschuss des Japaners asano 18. für die Gäste in Führung: Für Ex-Partizan Belgrad war es das zweite Tor in der Bundesliga. Doch bei 54′, die Perle von Raum Ausgleich für die Gastgeber: Der deutsche Mittelfeldspieler meisterte den Keeper mit einem feinen Schuss von der Strafraumgrenze. Drei Minuten später kam jedoch ein neuer Vorteil von Bochum, der erneut von Asano verpflichtet wurde, der nach einer persönlichen Aktion gegen den Torhüter antrat und ihn zum zweiten Mal besiegte. Im Gegenteil, der Kampf um die Rettung endete unentschieden Arminia Bielefeld Und Stuttgart: Das Team von Matarazzo ging in der 25. Minute durch einen Elfmeter des Österreichers in Führung Kalajdzicdoch in der zweiten Halbzeit gelang den Gastgebern der Ausgleich dank Krügerder Müller mit dem Kopf schlug.

Hoffenheim-Bochum 1-2, Spielberichte und Statistiken

Arminia Bielefeld-Stuttgart 1-1, Spielberichte und Statistiken

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.