Wladimir Putin ist nie pünktlich: Der Grund soll Größenwahn sein

Während seiner langen politischen Karriere hat Wladimir Putin mehrfach gezeigt, dass es ihm egal ist, wen er beleidigt. Anderen Staatsmännern gegenüber zeigt der Kreml-Chef gerne Respektlosigkeit, indem er sie warten lässt. Unabhängig davon ließ er die britische Königin Elizabeth II. auf sich warten. Er kam zwei volle Wochen später als geplant vor ein Publikum.

Putin zeigte sich bei seinem Staatsbesuch in Großbritannien im Jahr 2003 respektlos. Für die britische Tageszeitung erinnerte er an ein Treffen der beiden Staatsmänner. Tagesspiegel David Blunkett, damals Innenminister. Nachdem Putin zu spät zum Publikum kam, fing Blunketts Blindenhund an, ihn anzubellen. „Ich entschuldige mich bei der Königin“ Blunkett sagte und fügte hinzu, dass die Königin dem russischen Staatsmann damals nicht vergeben habe. „Er sagte: Hunde haben große Instinkte, nicht wahr?“ fügte der ehemalige Minister hinzu.

2013 wurde der russische Präsident im Vatikan vom Papst begrüßt. Doch selbst im Falle eines Treffens mit dem Oberhaupt der katholischen Kirche kümmerte sich Putin nicht darum und bewahrte fünfzig Minuten lang seine Keuschheit. Zwei Jahre später war er jedoch noch später dran. Damals hatte er ein Treffen mit dem damaligen Ministerpräsidenten Matteo Renzi in Mailand und dann traf er sich mit dem Papst. Anderthalb Stunden später kam er im Vatikan an! Kreml-Sprecher Dmitri Peskow äußerte sich schließlich zu dem Fall. „Das war damals unsere einzige Sorge. Außerdem fuhr unser Konvoi langsam durch die Straßen von Mailand und Rom“, erklärte kurz sein Chef Peskov, der betonte, dass man natürlich ständig mit dem Vatikan in Kontakt stehe.

Russische Soldaten drehten sich um?!  Fucking Putin, sagte er nach seiner Verhaftung

Andere Regierungsbeamte haben Putins schlechte Angewohnheiten erlebt. 2013 besuchte der damalige US-Außenminister John Kerry Moskau und wartete drei Stunden auf Putin. Am Ende verkürzte er seine Zeit, indem er über den Roten Platz schlenderte. Präsident Obama musste seinen nächsten Einsatz wegen Putin verschieben, weil der russische Präsident vierzig Minuten Verspätung hatte. Aber er ließ die Frau am längsten warten! Die frühere deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel wartete vier Stunden und fünfzehn Minuten auf Putin.

Studentin (19) glänzt bei den russischen Oligarchen!  Kartierung ihrer Privatflugzeug- und Hubschrauberflüge

Aber es waren nicht nur Staatsmänner, die Putin ein paar Minuten warten ließen. 2004 nahm er an den Beerdigungen von Kindern teil, die bei Flugzeugabstürzen ums Leben kamen. Zu seinem endgültigen Abschied vom Verstorbenen kam er tragischerweise mit zwei Stunden Verspätung. Auch seine Ex-Frau Ljudmila hat Erfahrung mit Pünktlichkeit. „Ich war nie zu spät, aber Wladimir Wladimirowitsch war immer zu spät. Anderthalb Stunden Verspätung war normal. Ich erinnere mich, dass ich in der U-Bahn gewartet habe war immer noch nicht da, fängst du an zu weinen. Sie spricht über ihren Ex-Mann.

Angeblich Putins Tochter Luiza (18) droht Angriff in sozialen Netzwerken: Ratten, stoppt den Krieg!

Laut der Zeitung sind sich einige Experten einig, dass Putins ständige Langsamkeit Teil seines psychologischen Spiels ist. Er ließ besonders Staatsmänner warten, zum Beispiel nahm er immer pünktlich an Pressekonferenzen teil und sprach im Fernsehen. Der politische Kommentator Dmitry Abramov glaubt, seine Unsterblichkeit wolle Putin dazu bringen, seine Überlegenheit zu beweisen. Er behauptet zu sein „Er wurde mit dem Wunsch geboren zu zeigen, dass er den Platz des Zaren in der Weltpolitik einnahm, ebenso wie während der Blütezeit des Russischen Reiches.“ Andere behaupten jedoch, dass der Grund nicht in seinem Größenwahn liegt. Er soll versuchen, sich auf wichtige Meetings gut vorzubereiten.

Die Vereinigten Staaten waren von Polens Aufforderung überrascht, Dutzende von MIG-29 an den Luftwaffenstützpunkt Ramstein in Deutschland zu übergeben, mit der Maßgabe, dass sie dann ähnliche Jäger derselben Kategorie kaufen würden. Das Pentagon habe offenbar Polens Angebot abgelehnt, die MiG-29-Jäger an die Amerikaner zu übergeben, schrieb Reuters, nachdem der Sprecher die Logik eines solchen Verfahrens in Frage gestellt hatte.

Der Transfer ähnlicher Flugzeuge von der NATO in die Ukraine wird jedoch auch durch eine andere Tatsache erschwert. Wie die Tschechische Nachrichtenagentur zuvor berichtete, handelt es sich um eine alte sowjetische Maschine, die im Laufe der Jahre modernisiert wurde. Neben moderner Avionik verfügen sie über Allianzverbindungen und ein eingebautes Erkennungssystem.

Bevor die Ukraine diese Flugzeuge tatsächlich einsetzen konnte, mussten Polens Öl- und Gassysteme neu gestrichen werden und verloren alle Systeme, die im Brandfall nicht in feindliche Hände fallen konnten. Damit die ukrainischen Piloten alle Möglichkeiten dieses Motors nutzen konnten, mussten sie sich auch mit allen in Polen vorgenommenen Modifikationen vertraut machen.

Russland droht innerhalb eines Monats der Staatsbankrott. Morgan Stanley Bank of America er prophezeitdas im jetzigen Zustand Russland wird seine Verpflichtungen nicht bis zum 15. April erfüllen können. An diesem Tag wird Russland nach Ansicht von Bankexperten aufgrund fallender Anleihekurse, der drohenden Rezession und kumulierter Zahlungsbeschränkungen im Zusammenhang mit der Verhängung internationaler Sanktionen nicht mehr in der Lage sein, seine Auslandsverpflichtungen zu bezahlen. Er befürchtet einen drohenden Staatsbankrott und eine Krise vergleichbar mit dem wirtschaftlichen Zusammenbruch in Venezuela.

Ratingagentur Fitch, die gem Reuters am Dienstag senkte sie die Bewertung Russlands um 6 Plätze auf „C“. Er sagte auch, dass die Insolvenzen rückläufig seien und Handelsbeschränkungen die Bereitschaft des Landes, seine Schulden zu bezahlen, untergraben hätten.

Präsident Wolodymyr Selenskyj rief erneut zu Verhandlungen auf. „Der Krieg muss enden. Wir müssen uns an den Verhandlungstisch setzen. Seien Sie ehrlich und offen. Zum Wohle der Menschen, nicht überholter Mordambitionen“, sagte er. Netz Ukrainische Wahrheitsliste. Zur selben Zeit Er dankte Russland, das die Ukraine unterstützt, ging auf die Straße und protestierte.

Alle online sehen

VIDEO: Putin macht Russland Angst: Wir sind in Gefahr, vom Westen getroffen zu werden und nukleare Gefahr! Die Ukraine ist nur eine Kolonie.

Senta Esser

"Internetfan. Stolzer Social-Media-Experte. Reiseexperte. Bierliebhaber. Fernsehwissenschaftler. Unheilbar introvertiert."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.