Wichtige Änderungen in Deutschland im AUGUST 2022

25.07.2022 11:15
– ERNEUERN 25.07.2022 11:22

Leben in Deutschland: Wichtige Änderungen in Deutschland im AUGUST 2022. Ab AUGUST 2022 treten in Deutschland neue Regelungen in Kraft, die auch das Leben der im Land lebenden und arbeitenden Polen betreffen.

Denn jeden Monat gelten sie auch im August neue regeln in deutschlanddie sich auch auf das Leben der im Land lebenden und arbeitenden Polen auswirkt. Im August 2022 wurden einige Änderungen vorgenommen. Das hat sich geändert.

Wichtige Änderungen in Deutschland im AUGUST 2022

Das 9-€-Ticket läuft ab: Wie geht es weiter?

Bis Ende August 2022 können deutsche Einwohner und Touristen nutzen öffentliche Verkehrsmittel Deutschlandweit für 9 Euro im Monat. Fahrkarte 9 Euro es gilt bundesweit im Nahverkehr. Seine Einführung soll vorübergehend bei steigenden Preisen helfen. Branchenvertreter und Politiker haben die Möglichkeit einer Fortführung und alternativer günstiger ÖPNV-Tickets diskutiert.

Habe schon einen Vorschlag Jahreskarte für 365 Euro und Eintrittskarten monatlich für 69 Euro. Bundesverkehrsminister Volker Wissing hat angekündigt, mit einem weiteren Angebot zu rechnen Ende dieses Jahres oder Anfang nächsten Jahres.

Das neue Biosimilar-Gesetz

Patienten, denen Biopharmazeutika verschrieben werden, sollen künftig günstigere, aber gleich wirksame Medikamente in Apotheken kaufen können, heißt es Biosimilars. Ab dem 16. August regelt dies das neue Arzneimittelversorgungssicherheitsgesetz.

Biosimilars sind eine Gruppe von biologischen Arzneimitteln, die bestehenden nativen biologischen Arzneimitteln ähneln. Die neuen Regelungen betreffen unter anderem Patienten mit Morbus Crohn, Arthritis oder Krebs.

Änderungen im Arbeitsgesetzbuch in Deutschland. Ihr Ziel ist es, die Arbeitsbedingungen zu verbessern

Am 1. August 2022 tritt die neue in Kraft EU-Richtlinie Arbeitnehmerrechte stärken. Einweisung mit transparenten und verlässlichen Arbeitsbedingungen legt fest, welche Informations- und Dokumentationspflichten der Arbeitgeber zu erfüllen hat. Mehr dazu haben wir im Artikel geschrieben: Änderungen im Arbeitsgesetzbuch in Deutschland. Ihr Ziel ist es, die Arbeitsbedingungen zu verbessern

GmbH und UG. Firmengründung online

Ab dem 1. August 2022 ist die Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) oder Unternehmergesellschaft (Gesellschaft mit beschränkter Haftung) (UG) online möglich, ohne direkt zum Notar gehen zu müssen.

An diesem Tag ist das Gesetz zur Umsetzung von Digitalisierungsrichtlinien (DiRUG) in Kraft getreten, das erstmals einen rechtlichen Rahmen für die notarielle Fernbeglaubigung geschaffen hat. Besonders interessant ist dieses neue Verfahren in grenzüberschreitenden Fällen.

Das Online-Verfahren ist eine Zusatzoption zum Präsenzverfahren beim Notar, das weiterhin bestehen bleibt.

Einfacherer Zugang zu Studienkrediten

Ab dem 1. August haben Praktikanten und Studenten nicht nur einen einfacheren Zugang zu Studiendarlehen, sondern auch eine höhere Unterstützung. Studenten und Auszubildende Wer im Ausland lebt, kann künftig statt 585 Euro 632 Euro erhalten. Der Stipendienhöchstsatz für Studierende wurde von 861 Euro auf 931 Euro erhöht.

Auch für Handwerker ist die Masern-Impfung Pflicht

Am 14. November 2019 hat der Bundestag ein Gesetz zur Einführung einer Impfpflicht gegen Masern in Deutschland beschlossen. Ab 1. März 2020 Eltern müssen einen Impfpass vorlegen, damit das Kind Kindergarten, Kindergarten oder Schule besuchen kann. Die Impfpflicht erstreckt sich auch auf Erwachsene – Lehrer, Betreuer von Mitarbeitern von Gesundheitseinrichtungen und Unterkünften für Flüchtlinge.

Ab dem 1. August 2022 wird die Regel auch auf Handwerker ausgeweitet, die bis Ende Juli dieses Jahres einen Impfpass vorlegen müssen.

Reform des BAföG 2022

Personen, die nicht mehr bei ihren Eltern versichert sind und zusätzlich Zuschläge zur Krankenversicherung und Pflege nach dem BAföG erhalten, erhalten nun das Maximum 934 Euro statt 861 Euro.

Die Altersgrenze von 30 Jahren bei BAföG-Beginn wird auf 45 Jahre angehoben, damit Studierende ihr Studium später fortsetzen können. Absolventinnen und Absolventen eines Masterstudiums können unter Umständen später BAföG erhalten. Weitere Informationen finden Sie HIER.

Erhöhung des Mindestlohns in bestimmten Branchen

Der gesetzliche Mindestlohn wurde im Juli dieses Jahres angehoben. Nieder 10,45 Euro brutto / Stundeund die zweite Erhöhung auf EUR 12 kommt im Oktober. In einigen Branchen, wie Stein- und Steinmetzarbeiten, werden die Arbeiter jedoch ab dem 1. August 2022 verdienen 13,35 Euro pro Stunde.

Amazon schließt den Kindle Store auf älteren Kindle-Lesegeräten mit Tastatur

Nach dem 17. August 2022 wird der Kindle-Shop die Arbeit an „Non-Touch“-Kindle-Lesegeräten, also der Möglichkeit, E-Books direkt im Lesegerät zu kaufen, einstellen.

Die auf Kindle-Lesegeräten verfügbare Funktion „Einkaufen im Kindle-Shop“ funktioniert nicht mehr. Sie können den Amazon-Katalog nicht im Reader durchsuchen und E-Books direkt im Kindle-Shop kaufen.

Die Änderungen betreffen die folgenden Modelle:

  • Kindle 2 (ab 2009)
  • Kindle DX (ab 2009)
  • Kindle-Tastaturen (ab 2010)
  • Kindle Classic (4 und 5) (ab 2011 und 2012)

Amazon bestätigte, dass es weiterhin funktionieren wird:

  • Laden Sie Bücher hoch, die Sie in der Kindle-Bibliothek gekauft haben
  • die Möglichkeit, zuvor gekaufte Titel aus der Cloud herunterzuladen (in Tastaturlesegeräten wird dies als archivierte Elemente bezeichnet).

Ende von YouTube Go

Google hat angekündigt, dass die seit 2016 laufende mobile App YouTube Go ab Anfang August 2022 nicht mehr funktioniert. Der Grund für die Entscheidung ist, dass Plattformen, die für weniger effiziente Netzwerke und Smartphones ausgelegt sind, nicht mehr benötigt werden, wenn die Hauptanwendung von YouTube ist aufgetreten.

Quelle: T OnlinePolishObservator.de

Eckehard Beitel

"Unverschämter Zombie-Liebhaber. Freiberuflicher Social-Media-Experte. Böser Organisator. Unheilbarer Autor. Hardcore-Kaffeeliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.