Warum sind Chinas führende Zeitungen jetzt auf Kasachisch erhältlich?

Die Medien der Kommunistischen Partei Chinas sind jetzt auf Kasachisch verfügbar. Unter Experten gehen die Meinungen auseinander: Die einen meinen, es handele sich nur um eine Anerkennung der kasachischen Sprache, die anderen meinen, China nutze seine Soft Power, um den Einfluss der Partei in Kasachstan zu stärken.

Novastan nahm und übersetzte hier einen Artikel, der am 9. September 2021 von veröffentlicht wurde Radio Azattykder kasachische Zweig des amerikanischen Mediums Radio Free Europe.

Renmin Ribao, auf Französisch weiter Volkszeitung, ist die wichtigste Zeitung der chinesischen Regierung. Die bereits weltweit ausgestrahlten Medien sind seit dem 1. September 2021 auf Kasachisch, Italienisch und Suaheli verfügbar. Eine internationale digitale Version der Zeitung wurde in Englisch, Japanisch, Französisch, Russisch, Deutsch, Arabisch, Koreanisch, Spanisch und Portugiesisch veröffentlicht.

Diese drei neuen Sprachen sollen bringen „an Menschen in dem betreffenden Bereich mit Informationen zu verschiedenen Bereichen, einschließlich chinesischer Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Wissenschaft und Bildung“ nach Angaben des Website-Editors. Ziel ist es, das Verständnis und die Interaktion zwischen Chinesen und Einwohnern des Landes, in dem die Zeitung veröffentlicht wird, zu verbessern.

„Chinesischer Traum“

„Die Einführung von drei zusätzlichen Fremdsprachen ist ein wichtiger Schritt bei der Entwicklung der weltweiten Inklusion Chinas. Die Zeitung mobilisiert all ihre Kraft, um den chinesischen Traum und die Stimme des Landes zu globalisieren, indem sie wahrheitsgemäße Informationen verbreitet.“ berichtete die Zeitung.

Novastan ist das einzige europäische Medium (auf Französisch, Deutsch und Englisch), das sich auf Zentralasien spezialisiert hat. Voll assoziativ, funktioniert dank Ihrer Teilnahme. Wir sind unabhängig und um das zu bleiben, brauchen wir Sie! Sie können uns unterstützen durch Abonnierenrealisieren 66% steuerfreie Spendeoder aktives Mitglied werden Hier entlang.

Die People’s Daily wurde 1948 gegründet und ist das Sprachrohr der Kommunistischen Partei Chinas. Dies ist eine der einflussreichsten Veröffentlichungen in China: Eine Papierversion wird in veröffentlicht drei Millionen Exemplare. Die Redaktion verfügt über ein umfangreiches Netzwerk von Journalisten, die in mehr als siebzig Ländern tätig sind.

Zeitung der kommunistischen Partei

Der Inhalt der kasachischen Version ist in Abschnitte unterteilt. Besondere Aufmerksamkeit gilt den Parteiführern. Der Abschnitt China – Kasachstan behandelt aktuelle Ereignisse in Kasachstan mit Bezug zu China. Die dortigen Reporter berichteten beispielsweise von Treffen des chinesischen Botschafters mit politischen Führern oder veröffentlichten sogar Daten über die Zahl der Kutschen, die die Grenze überquerten.

Ein Artikel mit dem Titel „Die Helden sind zurückgekehrt“ enthielt antiamerikanische Rhetorik, getarnt als Information über die Rückkehr der Leichen chinesischer Soldaten aus Nordkorea. Es steht geschrieben, dass es das gibt „Seit einem halben Jahrhundert sind Millionen chinesischer Soldaten an die Front gegangen, um dem koreanischen Volk zu helfen und die amerikanische Aggression zu bekämpfen. Einige von ihnen haben ihre Heimat nie wieder gesehen und sind in der Fremde gestorben. »

Während des Krieges auf der koreanischen Halbinsel in den 1950er Jahren leisteten die Vereinigten Staaten Militärhilfe für den Süden, während China den Norden unterstützte. Am Ende des Krieges wurde Korea in zwei Länder geteilt. Heute ist China eines der wenigen Länder, das gute Beziehungen zu Nordkorea unterhält.

Literatur verbreiten

Unter den jüngsten Artikeln ist einer über die Gründung einer Literarischen Union in Peking mit dem Namen „Gürtel und Straße“, die mit Unterstützung des Chinesischen Schriftstellerverbandes gegründet wurde. Der Name des Vereins stimmt mit dem ambitionierten überein Projekt Neue Seidenstraßeninfrastruktur in den letzten Jahren durchgeführt. Der Zweck der Literarischen Union ist die Verbreitung von Literatur, die Stärkung der Freundschaft zwischen Schriftstellern, die Förderung der Übersetzung und Verbreitung herausragender literarischer Werke. Laut Website „Die Union vereint 30 einflussreiche literarische Gruppen aus 35 Ländern, darunter die Vereinigten Arabischen Emirate, Pakistan, Palästina, die Philippinen, Kasachstan und Korea, sowie 19 Schriftsteller- und Übersetzergewerkschaften.“.

Lesen Sie auch über Novastan: Region Uiguren: Autor Perhat Tursun veröffentlicht einen Roman aus seiner Zelle

Die Darstellung des Inhalts dieser Website ähnelt dem in Kasachstan veröffentlichten Informationsstil. Synologie Douken MasimkhanoulyDirektor des Instituts für Orientalistik in Almaty, schlug vor, dass Artikelschreiber Spezialisten sein könnten, die in Kasachstan ausgebildet wurden oder dort ein Praktikum absolviert hatten.

Der Sprachgebrauch wird immer weiter verbreitet

Dichter und Forscher Almas Achmetbekula hat China vor vielen Jahren verlassen. Er bewertete, dass das Aufkommen der kasachischen Sprache in den Medien kein politisches Ereignis sei und nicht mit der Expansion Chinas in Verbindung gebracht werden sollte. Ihm zufolge beweist die Veröffentlichung in Kasachisch nur die Tatsache, dass der Gebrauch dieser Sprache zunimmt.

Dass Kasachisch von der weltgrößten Regierungszeitschrift als populärere Sprache verwendet wird, sei an sich nicht schlecht, weil es eine gewisse Anerkennung bedeute; Obwohl die Kommunistische Partei Chinas ihre Propaganda so weit wie möglich in der Welt verbreiten möchte, besteht kein Grund zur Sorge.

Lesen Sie auch in Novastan: Kasachisch studieren: Für den Präsidenten von Kasachstan „besser spät als nie“

Almas Achmetbekuly glauben, dass es für einen Staat selbstverständlich ist, seinen Erfolg verkünden zu wollen. Chinesisch ist international nicht so weit verbreitet wie Englisch. Die Kommunisten beschlossen daher, die Zeitung aus dem Chinesischen ins Kasachische zu übersetzen, sagte er.

Beyogen auf Douken Masimkhanouly, danach Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion begann China, Kasachisch als Nachbarsprache und nicht nur als Sprache einer ethnischen Minderheit zu akzeptieren. Aus diesem Grund erhöhte Beijing Central Radio die Sendezeiten der kasachischen Sektion.

Chinesische Softpower

Politikwissenschaftler und ehemaliger Diplomat Kasbek Beisebayev ist der Ansicht, dass die Ankunft großer chinesischer Websites auf Kasachisch mit der Manifestation von Soft Power in Verbindung gebracht werden sollte.

China ist einer der größten Investoren in Kasachstan. Daher kann es das Land in gewissem Maße auf wirtschaftlicher Ebene betreffen, aber die Sprachbarriere bleibt bestehen. Um Chinas Politik zu fördern, ist die Verwendung von Kasachisch die Lösung. Das nennt man in der Außenpolitik Soft Power Kasbek Beisebayev.

Der Forscher Eldes Orda, Autor von Studien zur chinesischen Politik und zur politischen Geschichte Kasachstans in xinjiangmacht darauf aufmerksam, dass Kasachisch auf der mehrsprachigen Website der Zeitung gleichzeitig zu Italienisch und Swahili hinzugefügt wurde.

Italien hat weit mehr Verbindungen zu China als jedes andere europäische Land. Suaheli sprechende ostafrikanische Länder sind Chinas Hauptziele auf dem afrikanischen Kontinent. In gleicher Weise habe China Kasachisch, die Amtssprache einer wichtigen zentralasiatischen Nation, ins Visier genommen, sagte er.

chinesische blume

Laut Eldes Orda hat China damit begonnen, in Landrouten zu investieren und zeigt zunehmendes Interesse an zentralasiatischen Ländern, insbesondere an Kasachstan. Ausländische Medien bezeichneten es als „Schnalle“ am „Gürtel“, der eines der Schlüsselelemente von Chinas Initiative „Neue Seidenstraße“ ist.

Lesen Sie auch in Novastan: Xi Jinping wird Kasachstan im Herbst 2022 besuchen

China beobachtet das Sprachproblem in Kasachstan und die Sinophobie genau. Besonderes Augenmerk wird China in Zukunft auf andere Sprachen wie Persisch, Urdu und Kirgisisch legen. Eldes Orda sagte, China wolle seinen Einfluss in Zentralasien stärken.

Die Razzia in Xiangjiang

Passend zu dieser Veröffentlichung auf Kasachisch sollen chinesische Behörden die Medienzensur im Nordwesten Chinas verstärkt haben. Dieser Verdacht erwächst auch aus der in den letzten Jahren zunehmenden Unterdrückung indigener Volksgruppen in Xinjiang.

Seit 2017 gibt es Berichte über die Vertreibung Hunderttausender Uiguren, Kasachen und anderer Ethnien „Politisches Umerziehungslager“ ausgegeben wurde. China, das zunächst die Existenz der Lager leugnete, räumte später die Existenz eines Netzwerks geschlossener Unternehmen zur Bekämpfung des Extremismus ein. Der Westen hat Peking für seine diskriminierende Politik in Xinjiang kritisiert.

Lesen Sie auch in Novastan: Totalüberwachung, Segregation und Exil in Xinjiang: ein Geheimbericht über den Alltag der Uiguren

Die kasachische Presse in Xinjiang, wo die meisten Minderheiten leben, unterliegt einer strengen Zensur, sagen Lagebeobachter. Beyogen auf Almas Achmetbekulyhat die Politik der Kommunistischen Partei die kasachische Presse in China stark beeinflusst. Aufgrund der Schwierigkeit, auch Nachrichten von Verwandten in China zu erhalten Almas Akhmetbekuly oder Douken Masimkhanouly kann nicht im Detail über die Situation der kasachischen Medien im Land sprechen.

„Es heißt, Zeitungen und Zeitschriften im arabischen Alphabet seien komplett verschwunden“Erklären Almas Achmetbekuly. Im Gegensatz zu den Einwohnern Kasachstans verwenden die Kasachen in China jedoch immer noch das arabische Alphabet, um in ihrer Muttersprache zu schreiben.

Druck auf die Medien in China

Beyogen auf Douken Masimkhanouly, auch Belletristik wurde in den letzten zwanzig bis dreißig Jahren politischer Repression zensiert. Ihm zufolge der Autor, der die Details hinzugefügt hat „pro-türkisch“ für ihre Arbeit verfolgt.

Möchten Sie Zentralasien in Ihrem Posteingang? Melden Sie sich kostenlos für unseren wöchentlichen Newsletter an indem Sie hier klicken.

In der StadtÜrümqi In China gibt es drei kasachischsprachige Fernsehsender. Der erste ist ein Nachrichtensender, der zweite für Musik und Tanz und der dritte für Filme und Fernsehsendungen in Chinesisch und anderen Sprachen. Die Stadtverlage geben auch lokale Parteizeitschriften und Zeitungen heraus, die sich dem kulturellen Leben widmen. Es gibt viele Literaturzeitschriften aus der RegionAltaiaus Tarbagata und D‘kleine Insel. Es ist schwer zu sagen, wie viele davon noch verfügbar sind, beachten Sie Douken Masimkhanouly.

China ist ein Land, das die Presse offen zensiert. Im Ranking von Reporter ohne Grenzen belegt China Platz 177th von 180 Ländern, vor Turkmenistan, Nordkorea und Eritrea.

Asylkhan Mamachouly
Journalist Radio Azattyk

Übersetzt von Russland von Joris Elima

Herausgegeben von Johanna Regnaud

Bewertet von Lise Piedfort

Vielen Dank, dass Sie diesen Artikel bis zum Ende gelesen haben! Wenn Sie Zeit haben, möchten wir Ihre Meinung, um uns zu verbessern. Dazu können Sie Beantworten Sie diesen Fragebogen anonym oder senden Sie uns eine E-Mail an redaction@novastan.org. Vielen Dank !

Senta Esser

"Internetfan. Stolzer Social-Media-Experte. Reiseexperte. Bierliebhaber. Fernsehwissenschaftler. Unheilbar introvertiert."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.