Volkner Mobile: Wohnmobil, wo Sie Ihren Porsche parken können

Nun, stellen Sie sich vor. 1,6 Millionen Euro (40 Millionen Kronen) geben Sie für ein Reisemobil aus, aber Ihren sportlichen Porsche 911 müssen Sie zu Hause lassen. Selbst wenn Sie mit Ihrer Familie nach Sardinien fahren, das absolut schöne Straßen bietet, werden Sie keinen Sportwagenverleih finden. Zum Glück gibt es die Firma Volkner.

Foto: Volkner Mobil

Nein, das ist kein Foto aus einem modernen Badkatalog – das ist das Interieur eines Volkner Mobil Reisemobils!

Ob Sie also mit Ihrem Sportwagen das quirlige Viertel „bestrafen“ oder mit Aussicht neben Ihren Liebsten entspannen, kein Problem. Möglich macht dies der Volkner Mobil Performance S vor allem durch sein Design. Die Basis bildet ein hochfester Stahlrahmen in Form des Buchstabens H, der Platz für Stahlverstärkungen und integrierten Garagenplatz bietet, sowie für Plattformen, Ausleger und Hydraulik, die Autos in Minutenschnelle be- und entladen können.

Die integrierte Garage ist so durchdacht, dass sie auch andere Autos als Millionen in der realen Welt unterbringen kann, bedeutungslose Supersportler, die so groß sind wie ein durchschnittlicher Dackel. Selbst relativ normale Autos, wie der neue Mini Cooper, können in einem Auto transportiert werden.

Natürlich erinnert der Volkner Performance S dank seiner kantigen Form weitestgehend an eine Kreuzung zwischen Lkw und Bus – und ist es teils, da er teils auf dem Mercedes Actros basiert. Dazu gehören neben einigen Strukturteilen eine große Windschutzscheibe oder Scheinwerfer.

Foto: Volkner Mobil

Die Vordersitze sind beheizt und klimatisiert. Bei Bedarf kann davor eine ausziehbare Blende erscheinen, die als Tisch dient

Das Fahrzeug misst dann 12 Meter lang, 2,5 Meter breit, 3,85 Meter hoch und hat ein Leergewicht von 18 Tonnen. Für den Vortrieb sorgt ein Heckdiesel aus einer Volvo-Werkstatt mit einer Leistung von 460 PS – das hat also etwas mit dem erwähnten Porsche zu tun. Der Kraftstoff wird dann aus dem 350-Liter-Tank gezapft.

Es macht jedoch keinen Sinn, mit einer integrierten Garage zu prahlen, wenn der Innenraum es nicht wert ist. Zum Glück ist dies beim Volkner nicht der Fall – der Innenraum bietet eine Innenraumfläche von 30 Quadratmetern, das Auto verfügt jedoch über ein ausfahrbares Modell, das im Stand diese Fläche um weitere fünf Meter vergrößern kann.

Foto: Volkner Mobil

In der Küche finden Sie alles was Sie brauchen – einen Backofen, Herd oder sogar eine Spülmaschine

Die beiden Vordersitze, genauer gesagt der Sessel, sind beheizt und klimatisiert und lassen sich bei Bedarf um 360 Grad drehen. Das Bordsystem umfasst Technologien, die auch in modernen Pkw vorhanden sind, wie der Spurhalteassistent, die adaptive Geschwindigkeitsregelung oder der Bremsassistent mit Notbremsfunktion.

Hinter den Vordersitzen finden wir eine Sitzecke mit Esstisch, einen Fernseher, eingebaute Lautsprecher für ein hochwertiges akustisches Erlebnis, unzählige Staufächer und LED-Beleuchtung. Etwas weiter gibt es eine voll ausgestattete Küche mit den Geräten, die wir von zu Hause gewohnt sind – also auch Spüle, Backofen, Kühlschrank oder Spülmaschine.

Darüber hinaus verwandelt sich der Innenraum des Autos nahtlos in ein Badezimmer mit Dusche, beheizter Toilette und Waschbecken. Was an einen Wassertank erinnert – das Volkner Reisemobil fasst bis zu 800 Liter Trinkwasser, 600 Liter Grauwasser und 300 Liter Abwasser.

Ganz hinten befindet sich ein Schlafzimmer mit Doppelbett, Spiegel, Kleiderschrank und weiterem Stauraum und nicht zuletzt Dachfenster. Energiequelle für alle Beleuchtungen und Geräte ist neben dem Diesel-Verbrennungsmotor auch ein auf dem Dach befindliches Solarpanel, das die Sonnenenergie nicht nur sammeln, sondern auch in Batterien speichern kann.

Daher sind die Möglichkeiten mit dem Volkner Mobil Reisemobil enorm, denn „jeder“ kann mit seiner Familie fast überall hinfahren und dabei den größten Teil seiner Unterhaltungsausrüstung inklusive seines Lieblingsautos mitnehmen. Allerdings kostet jedes Vergnügen Geld – der Grundpreis des Performance S-Modells beträgt sagenhafte 1,6 Millionen Euro, also 40 Millionen tschechisches Geld. Je nach Ausstattung ist es jedoch in Ordnung, 2 Millionen Euro, also 50 Millionen Kronen, zu überschreiten.

Rafael Frei

"Gamer. Organizer. Hingebungsvoller Bier-Ninja. Zertifizierter Social-Media-Experte. Introvertiert. Entdecker."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.