Tschechen im Ausland verschwunden, in Deutschland gibt es trotz Krone viele Jobs

stí nad Labem – Ein weniger vielfältiges Arbeitskräfteangebot und höhere Löhne treiben immer mehr Tschechen dazu, in Deutschland zu arbeiten.

Vor einigen Jahren kämpften tschechische Unternehmen mit der Abwanderung von Mitarbeitern ins Ausland, meist nach Sachsen oder Bayern. Tschechische Arbeitgeber können nicht mit dreimal so hohen Löhnen wie in Deutschland konkurrieren. Obwohl die tschechischen Löhne in einigen Branchen auf das Niveau ihrer westlichen Nachbarn gestiegen sind, in deutschland arbeiten es lockt auch die Tschechen, zum Beispiel für Kindergeld (das sogenannte Kindergeld). Auch tschechische Pendlerkinder haben es verdient.

Der Mindestlohn in Deutschland ist bis zu dreimal höher als in Tschechien

Gehälter in Deutschland sind derzeit ein heißes Diskussionsthema. Die Tschechen empfinden die deutschen Löhne oft als niedrig und nicht ihrer Qualifikation entsprechend. Für Gehälter in Deutschland gelten die gesetzlichen Regelungen. Der Mindestlohn in Deutschland beginnt bei 9,35 Euro pro Arbeitsstunde, Arbeitnehmer der Zeitarbeitsfirma haben sogar Anspruch auf einen deutlich höheren Mindestlohn: 10,10 Euro. Zum Vergleich: 2020 gilt in Tschechien der Mindeststundenlohn von 87,30 CZK (ca. 3,40 €).

Das Lohngefälle in beiden Ländern wird kleiner, wobei Kindergeld das attraktivste in Deutschland ist

Wie in Tschechien werden auch in Deutschland die Löhne auf einem Niveau angesetzt, das den Anforderungen der Arbeitsstelle entspricht. Dazu wird eine sogenannte Branchenlöhne verwendet, die ein Mindesteinkommen garantiert, das einem bestimmten Arbeitsumfang entspricht. Abhängig von der Situation auf dem Arbeitsmarkt kommt es jedoch nicht selten vor, dass der Produktionsmitarbeiter in Deutschland als Nichtberufstätiger gilt und daher in der Regel in der Nähe des Mindestlohns in den Löhnen der Tschechischen Republik bewertet wird Operator. den Durchschnittslohn angreifen.

In Deutschland ohne Visum oder Arbeitserlaubnis arbeiten

Jeden Tag gehen 60.000 Tschechen zum Arbeiten nach Deutschland. Tschechische Pendler benötigen keine Arbeitserlaubnis und kein Visum, um in Deutschland Arbeit zu finden. Sie suchen laut Pendler-Verband vor allem einen stabilen Hintergrund in Deutschland, den sie in Tschechien nicht bekommen, sowie neue Arbeitserfahrungen und eine deutliche Verbesserung der deutschen Sprache.

Tschechen vergessen Deutsch, können aber nicht darauf verzichten

Kenntnisse der deutschen Sprache sind eine wesentliche Voraussetzung für die Arbeitssuche in Deutschland. Schätzungsweise jeder sechste Tscheche spricht hier Deutsch, aber nur sechs Prozent sprechen fließend Deutsch. Dies ist auf den Verlust des Interesses an Deutsch in den nachrevolutionären Jahrzehnten zurückzuführen, als das Deutsche von der Notwendigkeit, sich auf Englisch zu verständigen, stark überfordert war. Obwohl Deutsch als Primarsprache nach und nach aus den Schulen verschwindet und nur noch Zweitsprache wird, wächst das Interesse an Deutsch mittlerweile nicht nur bei Unternehmern, sondern auch bei Arbeitsinteressierten in Deutschland, die nicht über die erforderlichen Sprachkenntnisse verfügen.

Deutschunterricht kann auch online vereinbart werden. Deutsche Arbeitgeber brauchen nicht von jedem fließend Deutsch. Die Fähigkeit, eine bestimmte Aufgabe zu verstehen, reicht aus, um in einer Fabrik zu arbeiten, aber Bewerber für eine Stelle im Gesundheitswesen oder in der Verwaltung müssen bessere Kenntnisse nachweisen. Weißt du, wie du mit Deutsch umgehst? Du kannst dein Wissen auch im Internet testen, die helfen dir dabei Deutschtest online.

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.