Souček und Coufal werden im Finale der Europa League nicht spielen. Frankfurt teilt wertvolle Trophäe mit Rangers

Vor 5 Stunden, 05.05.22 23:02
Jakob Afka
Foto: West Ham United FC
Europapokal

Am Donnerstagabend wurde eine Resolution zur endgültigen Zusammensetzung der Europa League und der Konferenz angeboten. West Ham versuchte vor einer Woche in London, dieses Manko auszugleichen, aber in Frankfurt war der Rückgang relativ schwach und der Sieg der deutschen Mannschaft wurde durch Borrés einziges Tor in der ersten Halbzeit entschieden.

Leipzig ging mit einem Tor in Führung für Schottland, aber die Hausherren konnten es nach Toren von Tavernier und Kamara sehr schnell ausgleichen. In der zweiten Halbzeit zog Nkunku noch die Hoffnungen der Gäste auf sich, doch neun Minuten vor dem Ende entschied sich Rangers Lundstram für die Führung.

Das Conference-League-Finale bietet einen Leistungsvergleich zwischen AS Roma und Feyenoord. Roma war zu Hause gegen Leicester erfolgreich und nach dem 1:1-Eröffnungsspiel entschied Abrahams Schuss aus der elften Minute. Marseille wollte die Niederlage in Rotterdam wiedergutmachen, aber auf Feyenoords Karten stand ein torloses Unentschieden.

Europaliga:

Frankfurt – West Ham 1:0
Ziel: 26. Borre
erstes Spiel 2:1, Frankfurt nach vorne

Rangers – RB Leipzig 3:1
Ziel: 19. Tavernier, 24. Kamara, 81. Lundstram – 71. Nkunku
Hinspiel 0:1, Ranger nach vorne

Konferenzliga:

AS Rom – Leicester 1:0
Ziel: 11. Abraham
Hinspiel 1:1, AS Rom geht weiter

Marseille – Feyenoord 0:0
erstes Spiel 2:3, Feyenoord-Ergebnisse

Reinhilde Otto

„Allgemeiner Bier-Ninja. Internet-Wissenschaftler. Hipster-freundlicher Web-Junkie. Stolzer Leser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.