Sie können das neue Jahr im Tango-Rhythmus begrüßen, Kultur und Unterhaltung, Białystok Nachrichten Białystok Online-Stadtportal (Bialystok), Seite 1

Der schönste argentinische und polnische Tango wird beim ersten Silvesterkonzert im Nie Theater zu hören sein. Die berühmte Tango Gang wird auftreten.

Foto: Pressematerial

Dies war der erste Silvesterabend in der Geschichte des neu eröffneten Nie-Theaters. Abends bietet die Institution Konzerte mit „Tango Milonga“ und „Libertango“ und bei einem Glas Champagner an.

Der starke emotionale Inhalt, die originellen Harmonien und Rhythmen und die Raffinesse dieser Musik trugen zur beispiellosen Popularität des Tangos auf der ganzen Welt bei.

Gang Tango – ist eine von Sebastian Wypycha gegründete Band, die sich auf den kleinen Spielstil des alten argentinischen „Orquesta Tipica“ bezieht und sich von der Band „Quinteto Tango Nuevo“ – Astor Piazzolla, aber auch von der Tango-Band aus der Zeit vor Warschau inspirieren lässt Kriege. Das Repertoire der Gruppe, das eine Zusammenstellung von Welttangokompositionen ist, greift hauptsächlich auf die Wiege des Tangostils, nämlich den argentinischen Tango, zurück, bewahrt aber auch die Errungenschaften der Tangokomponisten in Polen in der Zwischenkriegszeit (es gibt etwa 3.000 Kompositionen aus dieser Zeit).

Das Ensemble Gang Tango besteht aus den bekanntesten virtuosen Musikern, polnischen Tangomeistern, unter der künstlerischen Leitung von Sebastian Wypych. Im Bereich Tango haben Künstler viele bedeutende Musikfestivals hinter sich, darunter: das Tango Festival in Paris; Zelt-Music-Festival in Freiburg – Deutschland; das Festival „Nacht im Arsenale“ in Breslau; Musikfestival in ańcut; JUVE-PREIS – Alte Oper Frankfurt 2008; EXPO 2008 in Saragossa; 2008 Cross-Cultural Festival; Saison der polnischen Kultur in Russland – Kostroma 2009; 3. Internationales Kammermusikfestival in Lemberg 2010; Schneemusikfestival und St. Symphony Moritz 2010 und viele Auftritte in TV und Radio.

Auf dem Programm stehen die schönsten argentinischen und polnischen Tangos, darunter A. Piazzolli (Libertango, Oblivion, Adios Nonino, Decarissimo, Esqualo), J. Petersburski („This is the last Sunday“, „Tango Milonga“), sowie klassischer Tango („La cumparsita“, „Jalousie“, „Por na chilliza““).

Das Konzert wird vom Ensemble Tango Gang dargeboten: Grzegorz Lalek – Violine, Piotr Kopietz – Bandoneon, Mirosław Feldgebel – Klavier, Sebastian Wypych – Kontrabass, Künstlerische Leitung. Gastbeitrag: Lala Czaplicka – Gesang.

Das Konzert findet am Freitag (31. Dezember) um 19:30 Uhr statt. Tickets sind an der Kasse oder auf der Website von Nie Theatre erhältlich.

Anke Krämer

"Freundlicher Leser. Kann mit Boxhandschuhen nicht tippen. Lebenslanger Bierguru. Allgemeiner Fernsehfanatiker. Preisgekrönter Organisator."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.