Schweden war für Georgien nicht sensationell genug, Niederlage erschwert den Kampf um den Einzug in die WM

Überraschenderweise verlor der schwedische Fußballer in der WM-Qualifikation gegen Georgien 0:2 und erschwerte den Kampf um den Einzug in die Meisterschaft erheblich. Spanien belegte in der Gruppe B mit einem 1:0-Sieg in Griechenland den ersten Platz.

Kazana-Mittelfeldspieler Kviča Kvaracchelija erzielte im Batumi-Spiel zwei Tore, die er in der 61. und 78. Minute erzielte. Schweden wurde von Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic nicht geholfen, der nach seiner Rückkehr in die Nationalmannschaft im März auch in seinem dritten Spiel kein Tor erzielte.

Zlatan Ibrahimovic qualifizierte sich für die WM 2022. | Foto: Reuters

Die Unentschlossenheit der Konkurrenten machte sich Spanien zunutze und rückte vor dem entscheidenden Wechselspiel um einen Punkt an die Gruppenspitze vor. Pablo Sarabia sicherte sich die drei Punkte vom griechischen Platz an den Favoriten aus dem Elfmeterschießen und beendete damit Spaniens Ärger mit Elfmeterschießen – die letzten fünf Spieler von „La Roja“ haben sich nicht verändert.

Die portugiesischen Fußballer haben in Irland nur 0:0 unentschieden gespielt, sind aber an die Spitze der Gruppe A aufgestiegen. Kapitän und Torschützenkönig der Nationalmannschaft Cristiano Ronaldo hat in seinen letzten drei Qualifikationsspielen sechs Tore erzielt, diesmal ist er aber auch gekommen mit leeren Händen raus. .

Doch auch ein torloses Unentschieden verschaffte seiner Mannschaft den Vorsprung vor dem entscheidenden Heimduell mit dem zweiten Serbien, und ein Punkt mehr würde Portugal reichen, um seinen Aufstiegsplatz durch bessere Tore zu behaupten. Aber Stopper Pepe wird nicht da sein, da er in der 82. Minute gegen Irland stürzte.

Deutschland hielt in der Gruppe J eine 100-prozentige Bilanz. Ein gewisser WM-Teilnehmer ging mit 9:0 gegen Liechtenstein aus, das seit der neunten Minute nach Hofers Platzverweis schwach spielte.

Deutschland ging in der 23. Minute mit vier Toren in Führung, Sané und Müller trafen zweimal in der Partie. Trainer Flick gewann als erster Trainer der deutschen Nationalmannschaft seine ersten sechs Spiele im Amt.

Rumänien verlor den zweiten Platz, gefolgt von Spartan Nita und Slavist Stanciu beim torlosen Unentschieden gegen Island. Nordmazedonien hat mit einem 5:0-Sieg in Armenien einen Punkt Vorsprung auf Rumänien. Enis Bardhi erzielte einen Hattrick und sein Team hat gerade im letzten Spiel Island besiegt und sich die Play-offs gesichert.

Russland hat die Gruppe Zypern mit 6:0 auf dem Feld geschlagen, ist aber noch kein drittes Qualifikationsteam für die Meisterschaft in Katar. Kroatien bestätigte seine Favoritenrolle in Malta und auch mit einem hohen 7:1-Sieg mit zwei Punkten Rückstand auf den Tabellenführer der Gruppe H, gegen den sie im letzten Heimspiel im direkten Duell um den Aufstieg antreten werden.

Nur die Gruppensieger kommen direkt zum Turnier nach Katar, die anderen Mannschaften warten auf die Auslosung.

WM-Qualifikation 2022:

Gruppe A:

Irland – Portugal 0: 0

K: 82. Pepe (Portugiesisch).

Aserbaidschan – Luxemburg 1:3 (0:0)

Tore: 86. Salahli – 67. und 90. +1 Rodrigues, 78. S. Thill. K: 21. Mutallimov (AZER),

1. Portugal 7 5 2 0 16:4 17
2. Serbien 7 5 2 0 16:8 17
3. Luxemburg 7 3 0 4 8:15 9
4. Irland 7 1 3 3 8:8 6
5. Aserbaidschan 8 0 1 7 5:18 1

Gruppe B:

Georgien – Schweden 2:0 (0:0)

Tore: 61. und 78. Kvaracchelija.

Griechenland – Spanien 0:1 (0:1)

Sicher: 26. Sarabia mit einem Stift.

1. Spanisch 7 5 1 1 14:5 16
2. Schweden 7 5 0 2 12:5 fünfzehn
3. Griechenland 7 2 3 2 7:7 9
4. Georgia 8 2 1 5 6:12 7
5. Kosovo 7 1 1 5 4:14 4

Gruppe H:

Russland – Zypern 6:0 (1:0)

Tore: 4. und 87. Yerochin, 55. Smolov, 56. Mostovoj, 62. Sutormin, 82. Zabolotnij.

Malta – Kroatien 1:7 (1:4)

Tore: 31. Brozovič – 47. und 64. Majer, 6. Periši, 22. Aleta-Auto, 39. Pašalič, 45. + 2. Modrič, 53. Kramarič.

Slowakei – Slowenien 2:2 (0:1)

Branky: 58. Witwer z pen., 74. Schütze – 18. Zajc, 62. Mevlja.

1. Maske 9 7 1 1 19:5 22
2. Kroatien 9 6 2 1 20:4 20
3. Slowakei 9 2 5 2 11:10 Uhr 11
4. Slowenien 9 3 2 4 11:11 11
5. Malta 9 1 2 6 9:24 5
6. Zypern 9 1 2 6 3:19 5

Gruppe J:

Armenien – Nordmazedonien 0:5 (0:2)

Tore: 36. und 66. aus Stiften. und einen 90.z-Stift. Bardhi, 22. Trajkovski, 79. Ristovski.

Deutschland – Liechtenstein 9:0 (4:0)

Tore: Sané 22. und 49., Müller 76. und 86., Gündogan 11. aus Feder, Kaufmann 20., Reus 23., Baku 81., Göppel 89. allein. K: 9. Hofer (Licht.)

Rumänien – Island 0: 0

1. Deutsch 9 8 0 1 32:3 24
2. Nordmazedonien 9 4 3 2 20:10 fünfzehn
3. Rumänien 9 4 2 3 11:8 14
4. Armenien 9 3 3 3 8:16 12
5. Insel 9 2 3 4 11:15 9
6. Lichtenstein 9 0 1 8 2:32 1

Football Republic, Teil sieben: Bohdaneč Spa | Video: Vojtech Dvorak, Aktuálně.cz

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.