Schweden nominierte alle Unterstützung für die Tschechen. Der Neuzugang ist ein Talent aus Manchester

Alle seine Anhänger sind in Schwedens Nominierung für das Halbfinale der WM-Playoffs gegen einen tschechischen Fußballer, der einzige Neuzugang ist der offensive Mittelfeldspieler Anthony Elanga von Manchester United.

In der Auswahl des 25-köpfigen Trainers Janne Andersson steht auch AC-Milan-Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic, der im Spiel gegen Tschechien wegen einer Kartenstrafe nicht eingreifen wird.

Das Spiel zwischen Schweden und Tschechien findet am 24. März in Solna bei Stockholm statt. In den letzten fünf Tagen kämpfen die Sieger um den Titel mit Polen, das sich nach dem Ausschluss Russlands für den Einmarsch in die Ukraine kampflos für das Halbfinale qualifiziert hat. Die Playoffs werden diesmal nur für ein Spiel gespielt.

Der 19-jährige Elanga hat sich in den vergangenen Wochen in die Startelf von Manchester United vorgearbeitet und bei Atlética Madrid auch das entscheidende Tor in der Champions League erzielt.

„Wir haben Anthonys Leistungen genau verfolgt und uns im Spiel für den Verein und die 21. Mannschaft beeindruckt. Er ist ein schneller Spieler, am Ende gut“, sagte er dem Verband. Netz Trainer Anderson.

Neben Elanga erhielt Stürmer Branimir Hrgota, Autor von acht Bundesliga-Toren im Fürther Trikot, nach acht Jahren eine Einladung in die Nationalmannschaft. Offensive Unterstützung Der Leipziger Emil Forsberg ist auch in der deutschen Liga aktiv, zu seinen Nominierten gehört auch Abwehrchef und Kapitän Victor Lindelöf, ein Teamkollege der Eagles von Manchester United.

Ibrahimovic erhielt im letzten Spiel der Gruppenphase in Spanien die zweite Gelbe Karte und wird im Eröffnungsspiel der Playoffs nicht spielen.

Darüber hinaus hatte der 40-jährige Schütze in den letzten Wochen mit Verletzungen zu kämpfen, wurde aber nominiert, und Andersson glaubt, dass er ihn zumindest in einem möglichen Finale gegen Polen einsetzen kann.

„Wir haben ihn nicht in die Startelf geholt, um ihn für die vollen 90 Minuten ins Spiel zu schicken. Aber Zlatan hat seinen Wunsch geäußert, Teil des Teams zu sein, und seine Fähigkeiten auf und neben dem Platz können uns nur helfen.“ “, erklärte Andersson.

Schwedens Nominierungen für die WM-Playoffs:

Torwart: Andreas Linde (Fürth/Nm.), Kristoffer Nordfeldt (AIK Stockholm), Robin Olsen (Aston Villa/Angl.),

Verteidiger: Ludwig Augustinsson (FC Sevilla/Spanien), Marcus Danielson (Dalian/China), Daniel Sundgren (Aris Thessaloniki), Emil Krafth (Newcastle/England), Joakim Nilsson (Bielefeld/Deutschland), Victor Lindelöf (Manchester United/England) Martin Olsson (Malmö), Filip Helander (Rangers/Schottland), Carl Starfelt (Celtic/Schottland),

Mittelfeldspieler: Jesper Karlström (Lech Poznan/Pol.), Victor Claesson (ohne Engagement), Albin Ekdal (Sampdoria Genua/It.), Emil Forsberg (Leipzig/Deutschland), Dejan Kulusevski (Tottenham/Eng.), Jesper Karlsson (Alkmaar/Nizoff ), Kristoffer Olsson (Anderlecht/Belg.), Anthony Elanga (Manchester United/Eng.), Mattias Svanberg (Bologna/It.), Robin Quaison (Ittifak/Saudi-Arabien),

Angreifer: Alexander Isak (San Sebastian/Sp.), Branimir Hrgota (Fürth/Deutschland), Zlatan Ibrahimovic (AC Mailand/It.).

Astor Kraus

"Analyst. Gamer. Freundlicher Entdecker. Unheilbarer Fernsehliebhaber. Twitter-Liebhaber. Social-Media-Wissenschaftler. Amateur-Web-Freak. Stolzer Zombie-Guru."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.