Schick ist wieder berühmt. Er hat zwei Tore geschossen, den Rekord gebrochen, aber es hat nicht gereicht, um zu gewinnen

Der tschechische Fußballer Patrik Schick traf beim 2:2-Unentschieden gegen Hoffenheim zweimal für Leverkusen und hat in dieser Saison 16 Tore in der deutschen Liga erzielt.

Der Stürmer der Nationalmannschaft auf Platz zwei der Schützentabelle verfehlte zwei Schläge auf Tabellenführer Robert Lewandowski vom FC Bayern München.

Der 25-jährige Schick hat in der Hinrunde der Bundesliga-Saison einen neuen Vereinsrekord bei den Toren aufgestellt. Ulf Kirsten hält mit 14 Toren das Bayer-Maximum.

Schick traf in der 37. und 63. Minute des 16. Durchgangs und erzielte in den letzten drei Ligaduellen acht Tore. Die Gastgeber verloren jedoch die Führung, als sie zwischen der 80. und 83. Minute zwei Tore kassierten. Der tschechische Verteidiger Pavel Kadeřábek spielte in der zweiten Halbzeit für Hoffenheim.

Der frühere Stürmer von Sparta, Sampdorie Genua, AS Roma oder Leipzig schlug zunächst fröhlich Torhüter Baumann, hob dann den Kopf ins obere Eck.

Doch am Ende gewannen die Gäste ein Unentschieden. Zuerst nahm Stiller den Kampf ab und Dabbur ermittelte bald das Endergebnis. Diabys Haus schied im Setup nach einer zweiten Gelben Karte aus.

Leverkusen konnte die 2:0-Führung nach Schicks Tor zum zweiten Mal in Folge in der deutschen Liga nicht halten und verlor am Sonntag in Frankfurt mit 2:5. Obwohl Bayer weiterhin den dritten Tabellenplatz belegt, ist Hoffenheim Vierter.

Dortmund auch dank zweier Tore Norwegens Stürmer Haaland zuhause besiegte Fürth mit 3:0, nach zwei Runden gewann er und von Platz zwei verlor er sechs Punkte an Tabellenführer Bayern München. Haaland hat 13 Ligatreffer und ist der dritte Torschütze hinter Schick und Lewandowski.

Augsburg und Mittelfeldspieler Jan Morávek unentschieden mit Leipzig in der Grundaufstellung 1:1. Torhüter Tomáš Koubek blieb erneut auf der Bank. Daniel Caligiuri reagiert in der 86. Spielminute auf den Freistoß der Gäste von André Silva.

Deutsche Fußball Liga – Achtelfinale:

Leverkusen – Hoffenheim 2-2 (37. ein 63. Huhn – 80. Stiller, 83. Dabbur), Mönchengladbach – Eintracht Frankfurt 2:3 (6. Neuhaus, 54. Bensebaini z pen. – 45. Borré, 50. Lindström, 55. Kamada), Augsburg – Lipsko 1:1 (86. Caligiuri z. Stift – 19. Silva), Dortmund – Weiter 3-0 (33. z pen. 82. Haaland, 89. Malen), Union Berlin – Freiburg 0: 0.

1. Bayern München 16 13 1 2 52:16 40
2. Dortmund 16 11 1 4 39:23 34
3. Leverkusen 16 8 4 4 39:26 28
4. Hoffenheim 16 8 3 5 34:25 27
5. Freiburg 16 7 5 4 26:15 26
6. mainzo 16 7 3 6 25:16 24
7. Eintracht Frankfurt 16 6 6 4 26:24 24
8. Union Berlin 16 6 6 4 22:21 24
9. Leipzig 16 6 4 6 30:20 22
10. Köln 16 5 7 4 26:27 22
11. Wolfsburg 16 6 2 8 17:25 20
12. Bochum 16 6 2 8 16:25 20
13. Mönchengladbach 16 5 3 8 21:31 18
14. Hertha Berlin 16 5 3 8 17:33 18
fünfzehn. Stuttgart 16 4 5 7 22:30 17
16. Augsburg 16 4 5 7 17:26 17
17. Bielefeld 16 2 7 7 12:22 13
18. Fürth 16 1 1 14 13:49 4

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.