Robert Lewandowski wird für das Spiel gegen Dynamo Kiew hoch bewertet. UEFA-Meisterschaftsliga

Die Bayern spielten in Kiew kein großes Spiel – aus diesem Grund war die Tageszeitung „Bild“ nicht sehr freundlich zu den Spielern von Julian Nagelsmann. Es gab jedoch zwei Ausnahmen: Robert Lewandowski und Kingsley Coman, Torschützen der Bayern, wurden akzeptiert „zwei“ (auf einer umgekehrten Skala von 6-1). „Es war Lewandowskis letzter Auftritt auf der europäischen Bühne vor der Bekanntgabe der Volksabstimmung zum Goldenen Ball. Nach so einem Tor hat Robert mehr verdient und auch seine Kritik in Polen beantwortet“, schrieb die Tageszeitung.

Das deutsche Fernsehen Sky Sport wiederum verlieh Polen „drei“ in der gleichen Größenordnung und sagte, er habe „wieder einmal bewiesen, dass er Weltklasse ist“.

Auch das Portal sport1.de schätzt Lewandowskis Haltung und akzeptiert den Hinweis 2 aus folgenden Gründen: „Der Star hat ein schönes Tor geschossen, um die Bayern in Führung zu bringen.“

Andere Websites, wie whoscored.com oder SofaScore, geben Polen eine Punktzahl von 7,6 bzw. 7,4. Nur Linksverteidiger Alphonso Davies ist ihrer Meinung nach in diesem Spiel besser als Lewandowski.

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.