Produkte sind bei heißem Wetter verboten

Neues aus Deutschland – Produkte sind bei heißem Wetter verboten. Verbraucher sollten beim Kauf von Produkten bei hohen Temperaturen vorsichtig sein. Im schlimmsten Fall können sie gesundheitliche Folgen erleiden.

Produkte sind bei heißem Wetter verboten. Was sollten Verbraucher nun endgültig von ihrer Einkaufsliste streichen?

Eine Hitzewelle fegt durch Deutschland. An Tagen, an denen die Temperatur 30 Grad Celsius übersteigt, ist es sehr wichtig, auf die Ernährung zu achten. Es ist jedoch nicht nur wichtig, was an einem heißen Tag auf Ihrem Teller landet, sondern auch, was Sie trinken. Es gibt bestimmte Produkte, die bei heißem Wetter nicht gekauft werden sollten.

>>> Deutschland: Rewe hat den Aufschnitt dieses Herstellers aus dem Verkauf genommen. Das Produkt kann mit schädlichen Bakterien kontaminiert sein

Das erste, was Verbraucher beim Einkaufen vermeiden sollten, ist kalte Getränke. Die Versuchung, sich in der Hitze mit Eiswasser abzukühlen, ist groß – aber falsch. Ernährungswissenschaftlerin Birthe Wulf gibt dem Lebensmittelriesen Edeka einen klaren Rat und erklärt auf der Website des Unternehmens: „Heiße Getränke kühlen den Körper besser als kalte.“

Wenn Sie kaltes Wasser zur Abkühlung kaufen, hat das körperliche Folgen: Ihre Blutgefäße verengen sich. Experten zufolge muss der Körper die Flüssigkeit erst erwärmen, bevor sie ins Blut gelangt. Nachdem Sie ein solches Getränk getrunken haben, fangen Sie stark an zu schwitzen. Warme Getränke und Flüssigkeiten wiederum erweitern die Blutgefäße, wodurch der Flüssigkeitsverlust an heißen Tagen leichter ausgeglichen werden kann. Weiterlesen: Auf keinen Fall in der Hitze trinken – Trinken kann eine Tragödie sein!

Erhöhtes Risiko einer bakteriellen Kontamination

Es gibt auch Produkte, die Verbraucher bei hohen Temperaturen schon wegen des Transports nicht kaufen sollten. Utopia.de listet Produkte wie z Fleisch-, Geflügel-, Eier-, Milch- und Fischgerichte. Portal schreibt über das erhöhte Risiko von Bakterien.

Das Hauptproblem, warum man dieses Produkt an heißen Tagen besser nicht kaufen sollte, ist die sogenannte Kühlkette. Auf dem Heimweg vom Supermarkt wird es sehr schwierig, die optimale Transporttemperatur einzuhalten. Laut utopia.de, Salmonellen können sich in kurzer Zeit bilden und vermehren.

Fettes Fleisch

Aus ernährungsphysiologischer Sicht sollten fetthaltige Fleisch- und Wurstwaren bei steigenden Temperaturen nicht im Einkaufswagen landen. Bei diesen Lebensmitteln muss der Körper unnötig viel Arbeit in die Verdauung investieren.

Ein Produkt, das bei heißem Wetter niemals eine gute Idee ist, selbst laut Verbraucherkliniken, ist verpacktes Hackfleisch. Gemäß den Empfehlungen darf es nur bei einer maximalen Temperatur von zwei Grad Celsius gelagert werden.

Heißer Kaffee und Alkohol

Darin sind sich Experten einig: Auch Alkohol gehört zu den Produkten, die man bei extremen Temperaturen nicht kaufen sollte. Es entzieht dem Körper Wasser und wichtige Mineralien. Ein weiteres Produkt, auf das Experten hinweisen, ist heißer Kaffee. Es gilt aufgrund seines Koffeingehalts als Diuretikum und bringt Sie stärker ins Schwitzen. Kalter Kaffee wäre besser.

Lesen Sie auch: Deutschland: Regierung plant, obligatorische Tests für alle einzuführen, unabhängig vom Impfstatus. Die Regeln gelten für Massenveranstaltungen

Quelle: Kreiszeitung.dePolishObservator.de

Eckehard Beitel

"Unverschämter Zombie-Liebhaber. Freiberuflicher Social-Media-Experte. Böser Organisator. Unheilbarer Autor. Hardcore-Kaffeeliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.