Osterferien mit 135.000 Touristen auf dem Gipfel von Poreč und Rovinj


KROASIEN – Osterferien mit 135.000 Touristen auf dem Gipfel von Poreč und Rovinj











Die Osterfeierlichkeiten haben auch in Kroatien einen Ausbruch der Wiedergeburt gebracht. Tatsächlich hielten sich von Freitag, dem 15. April bis Montag, dem 18. April etwa 135.000 Touristen in Kroatien auf (nach Angaben des HTZ National Tourist Board), was etwa 493.000 Aufenthalten entspricht. All dies entspricht 346 % mehr als in der Osterzeit des vergangenen Jahres. Darüber hinaus bestätigte die kroatische Tourismusagentur, dass die meisten Aufenthalte in Istrien (ca. 188.000) und in Kvarner (über 90.000) verzeichnet wurden, gefolgt von den Regionen Split und Dalmatien (über 55.000) und Dubrovnik (Ragusa) mit mehr als 43 tausend Aufenthalte. Lieblingsorte sind die beiden istrischen Orte Poreč und Rovinj. Platz drei ging an Dubrovnik (Ragusa), abgelöst von Zagreb, Split, Umag und Zadar. Die häufigsten Touristen waren Deutsche und Österreicher, gefolgt von Slowenen, Italienern und Slowaken. Nachrichtenquelle: lavoce.hr, Foto: tuttobarche.it


Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.