MOM Cup Junior: Deutscher Poker im Sprint gewonnen von Hermann; zwei Scattalos in zehn – italienischer Fondo

Das ist deutscher Poker im Damensprint MOM Junior Cup die gerade in Pokljuka gelandet ist. Deutsche Dominanz mit einem schönen Sieg Hanna Michele Hermann trotz Serienfehler am Boden. Hinter ihm schließt Grotian ab, der mit einer Doppelnull nur acht Zehntel belächelte. Weiter hinten, nach wenigen Minuten, ließen zwei weitere Deutsche, wobei Müller es trotz zwei Fehlern schaffte, das Podium zu ergattern, 7“ Puff zurück, der das Ziel verfehlte. Die Russin Ivanova ist ebenfalls unter den ersten fünf, mit einem Fehler von 1’30”.

Der Auftritt des Hellblauen bekommt Applaus Ilaria Scattalo. 2004, in die CS Army eingezogen, schloss mit einem schönen sechsten Platz bei 1’35“ vom Sieger ab, schloss mit einer Doppelnull ab. Ein großer Test für ihn. Top Ten auch für ihn Sara Scattalo der, wie letztes Wochenende bei Forni Avoltri, mit vier Fehlern einige Probleme beim Schießen hatte, aber gegen größere Gegner wieder konkurrenzfähig war. Venezianer der friaulischen Schule, Alpine der CS-Armee belegten den 9. Platz mit 4 Fehlern bei 1’48“ vom Sieger.

Nur von den Top Ten schließt Martina Trabucchi, 11. mit drei Fehlern bei 2’06“. 19. Platz, wieder mit drei Fehlern, an Gaia Brunetto, 2’27“ hinter dem Sieger.

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.