Mercedes, Toto Wolff: „Management ist für Rennleitung nicht einfach“

Es schien ein unglückliches Rennen für Lewis Hamilton zu werden, der letztendlich den Großen Preis von Jeddah gewann und eine Strafe unbeschadet überstand. Mit der ersten roten Flagge schien ihm Pech zu kommen, doch am Ende, nach Kontakt mit Verstappen – der Niederländer wurde am Ende des Rennens bestraft – war es Lewis, der den Sieg holte. Beide haben nun vor dem Endspiel in Abu Dhabi die gleichen Punkte. Valtteri Bottas half stattdessen dem Team im Rennen um den Konstrukteurstitel, führte Mercedes auf über 29 bei Red Bull und eroberte in seinem 100. Rennen mit dem deutschen Team das Podium. Was im Rennen passiert ist, bleibt im Schatten, der Verband zerfällt fast: Toto Wolff, Teamchef und CEO von Mercedes, wollte das Rennen abwarten, voller Funkteams und riskanter Entscheidungen, aber die Rangliste und Bilder aus der Garage rede weiter Mercedes, wo Schreie und ein Schlag auf den Tisch vom Teamchef nicht verschont blieben.

Ich denke, Lewis hat verdient gewonnen, auch wenn es so dramatisch gelaufen ist. Mehr als einmal konnten wir uns mit gebrochenem Frontflügel auf einer Strecke wiederfinden, es war ein spektakuläres Rennen – sagte Wolff – Natürlich waren wir zunächst frustriert über die roten Flaggen, aber es war nicht einfach, die Richtung des Rennens festzulegen: Wann wurde das Rennen beendet? Und wann gibt es ein Safety Car? Oder virtuelles Safety-Car? Es ist schwierig und ich habe das Recht zu urteilen, bis ich morgen ein weiteres Rennen sehe.

Unsere beiden Fahrer blieben cool und drängten und drängten. Lewis fuhr klug und geduldig. Valtteri hat ein großartiges Comeback hingelegt und in seinem 100. Rennen in Mercedes den dritten Platz belegt, er war brillant und hat viele Punkte für das Team gesammelt. Wir sind an der Leine, so soll Sport sein und wir freuen uns darüber„.

Motorionline.com wurde vom neuen Google News-Dienst ausgewählt,
wenn Sie unsere Neuigkeiten immer aktualisieren möchten
Folgen Sie uns hier

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.