Mahle erreicht sein Werk in Deutschland CO2-neutral bei PortalAutomotriz.com

Der Technologiekonzern bekennt sich klar zum Pariser Klimaabkommen und will seinen CO2-Fußabdruck deutlich reduzieren. Dafür hat sich Mahle ein unternehmensweit verbindliches Reduktionsziel gesetzt und will bis 2040 eine CO2-neutrale Produktion erreichen. Zudem wird der Einsatz von selbst erzeugter Energie aus erneuerbaren Quellen jährlich zunehmen.

„Als Stiftungsunternehmen haben wir eine besondere Verantwortung gegenüber Mensch und Umwelt. Das Pariser Klimaabkommen sehen wir als verbindlichen Auftrag, die durch Mobilität verursachten Emissionen zu minimieren. Unsere Technologie hat dazu beigetragen, die individuelle Mobilität effizienter und nachhaltiger zu gestalten.“ – und damit ein freundlicheres Umfeld“, sagte Matthias Arleth, Vorstandsvorsitzender und CEO der Mahle Group.

Aktuell richtet der Konzern sein Augenmerk verstärkt auf die unternehmensinternen Strukturen und Prozesse. „Sowohl in der Produktion als auch in der Verwaltung wollen wir die größeren Potenziale des Umweltschutzes und der nachhaltigen Unternehmensführung im Allgemeinen nutzen“, sagte Arleth.

Ein Beispiel ist der Bereich der Energieeffizienzmaßnahmen, wo beispielsweise Mahle verstärkt auf selbst erzeugten Strom setzt und seinen Energiebedarf künftig teilweise mit grünem Solarstrom aus firmeneigenen Photovoltaikanlagen decken kann. In diesem Jahr wird der Konzern entsprechende Projekte in allen Regionen der Welt starten, in denen der Konzern tätig ist. Die Nutzung erneuerbarer Energien ist für Mahle, dessen Werk in Österreich beispielsweise seit Jahren ausschließlich mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen betrieben wird, nichts Neues. Im vergangenen Jahr wurde das Werk in St. Michael ob Bleiburg wurde vom österreichischen Umweltministerium für sein Portfolio an Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen ausgezeichnet.

„Nachhaltigkeit bedeutet für uns, eine Zukunft zu gestalten, in der das Wohlergehen unserer Mitarbeiter sowie Umwelt- und Klimaschutz mit positiver Unternehmensentwicklung Hand in Hand gehen. Hier haben wir uns selbst ehrgeizige Ziele gesetzt, die wir vorantreiben“, sagt Kathrin Apel, Global Director of Sustainability, Occupational Health, Safety and Environment bei Mahle.

Der aktuelle Nachhaltigkeitsbericht kann auf der Mahle Website unter heruntergeladen werden https://www.mahle.com/de/ueber-mahle/umwelt/ . Er beleuchtet die wesentlichen Handlungsfelder des Konzerns in den Bereichen Umwelt, Soziales und Corporate Governance.

Reinhilde Otto

„Allgemeiner Bier-Ninja. Internet-Wissenschaftler. Hipster-freundlicher Web-Junkie. Stolzer Leser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.