LIVE – Krieg in der Ukraine: Die Region Donezk wird von der russischen Armee bombardiert

AKTUALISIERUNGEN ÜBER DIE SITUATION

– Die russische Armee hat gestern die Bombardierung der Ukraine wieder aufgenommen und bereitet laut ukrainischen Beamten nach viereinhalb Monaten Krieg „neue Maßnahmen“ vor. Aus seiner Sicht: die Städte Slowjansk, Kramatorsk und Bachmout, so der Gouverneur der Region Donezk, Pawlo Kyrylenko.

– In den sozialen Netzwerken verurteilte Präsident Wolodymyr Selenskyj erneut Moskau und forderte „moderne und mächtige“ Waffen zur Selbstverteidigung. „Innerhalb eines Tages griff Russland Mykolajiw (Süden), Charkiw (Nordosten), Kryvy Rig (Wolodymyr Zelenskys Heimatstadt im Osten, Anm. d. Red.), Dörfer in der Region Zaporijgia (Osten) an … Es traf (… ) absichtlich, absichtlich einfache Häuser, zivile Objekte, Menschen. Es gibt Opfer, Tote, Verletzte“, die Liste.

– Im Osten wurden die Bewohner der Kleinstadt Druzhkivka im Süden von Kramatorsk gestern von einem mutmaßlichen Raketenangriff geweckt, der einen großen Krater vor einem beschädigten Supermarkt hinterließ.

– Die von ukrainischen Medien zitierte stellvertretende Ministerpräsidentin Iryna Wereschtschuk forderte die Bewohner der von der russischen Armee besetzten Gebiete auf, mit allen Mitteln zu evakuieren, und warnte: „Es wird groß angelegte Kämpfe geben“.

– Die Vereinigten Staaten ihrerseits, die ihre Militärhilfe für Kiew weiter erhöhen, haben China aufgefordert, die „russische Aggression“ in der Ukraine zu verurteilen. Großbritannien begrüßte die erste Gruppe ukrainischer Soldaten, die zum Training kamen.

Senta Esser

"Internetfan. Stolzer Social-Media-Experte. Reiseexperte. Bierliebhaber. Fernsehwissenschaftler. Unheilbar introvertiert."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.