Lewandowski weigerte sich, den Vertrag zu verlängern. Es wird gemunkelt, dass er nach Barcelona geht




CTK

Aktualisiert vor 8 Stunden

Der Schütze Robert Lewandowski hat sich Medienberichten zufolge kategorisch geweigert, seinen Vertrag beim FC Bayern München zu verlängern. Der polnische Fußballer musste den deutschen Meister im Sommer verlassen. Er will angeblich nach Barcelona gehen.

Lewandowski hat beim FC Bayern noch ein Jahr Vertrag. Aber heute, so die Tageszeitung Bild oder der Server Sport1, teilte der zweifache Gewinner der Umfrage zur besten Spielerin der Welt mit, dass die Vereinsführung sie nicht erneuern werde.

Trotz Meinungsverschiedenheiten über neue Vertragsverhandlungen wird Lewandowski beim Bundesliga-Saisonfinale am Samstag in Wolfsburg nicht in der Startelf der Bayern fehlen. „Er hat in den letzten Tagen sehr gut trainiert, er hat auch gute Tore geschossen. Er wird also morgen Stammspieler sein“, sagte Bayern-Trainer Julian Nagelsmann auf der heutigen Pressekonferenz vor dem Spiel.

„Und was seine Zukunft im Verein betrifft, so ist die Meinung des Vereins und meiner klar. Jeder weiß auch, wann sein Vertrag ausläuft. Ich werde mich nicht weiter dazu äußern. Das ist eine Frage der Vereinsführung und insbesondere von Robert“, fügte der Trainer hinzu. .

„Als Trainer sollte man sich nicht zu ernst nehmen und denken, man würde jemandem die Entscheidung verbieten. Das ist nicht mein Stil. Außerdem würde ich so etwas nie öffentlich ansprechen, egal ob ich dafür oder dagegen bin.“ er sagte. genannt.

Der 33-jährige Lewandowski ist seit 2014 beim bayerischen Grand Club, gewann mit ihm acht Titel und fügte in der Saison 2019/20 einen weiteren Champions-League-Sieg hinzu. Auch in Dortmund und Posen engagiert sich der sechsfache Torschützenkönig der Bundesliga.

Astor Kraus

"Analyst. Gamer. Freundlicher Entdecker. Unheilbarer Fernsehliebhaber. Twitter-Liebhaber. Social-Media-Wissenschaftler. Amateur-Web-Freak. Stolzer Zombie-Guru."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.