„Lewandowski-Abkommen“. Deutschland freut sich über Zweitligisten-Stürmer PiK verpasst

Zehn Tore in elf Spielen – das ist eine unglaubliche Bilanz für Guido Burgstaller in der 2. Bundesliga der Saison. Der österreichische Fahrer führt den FC St. Pauli wird in die höchste Spielklasse Deutschlands aufsteigen und ein Witz, über den sich die Fans des Klubs lustig gemacht haben, wird bald Realität.

Schau das Video
Eric Abidal war vom Pole beeindruckt. „Er kann wie Lewandowski ein Vorbild für junge Fußballer sein“

Die Medien finden Statistiken, wo der sensationelle Stürmer der 2. Bundesliga besser ist als Lewandowski

Neben dem Gesamterfolg des Vereins wurde jedoch der individuelle Wert der Burgstaller betont. mein Erfolg Ergebnisse Der Österreicher wurde mit der Rolle verglichen, die Robert Lewandowski beim FC Bayern spielte. „Dieser Stürmer schießt und schießt, er hört nicht auf. Er stellt Lewandowski in den Schatten, weil er in mancher Hinsicht sogar besser ist als er“ – schreibt das Portal 24hamburg.de.

Weitere Sportinhalte finden Sie unter Gazeta.pl.

Lewandowskis „verrückter Schuss“ nach dem Training. Deutsche lachen

Der Journalist erklärte anhand von Daten des „Global Soccer Network“, dass Guido Burgstaller 39,57 Prozent der Torchancen übersetzt habe. Bei Lewandowski nutzten 39,35 Prozent ihre Chancen. Der Unterschied beträgt nur 0,22 Prozent, doch die Medien sind begeistert von dieser Statistik.

Neue Informationen zur Zukunft von Lewandowski.  Erling Haaland steckt hinter allemDer Goldene Ball für Lewandowski. Deutschland nennt sechs Gründe

Guido Burgstaller ging nach St. Pauli im September letzten Jahres bei Schalke. Zuvor spielte er auch für Nürnberg, Cardiff und Rapid Wien. Außerdem spielte er 25 Mal für die österreichische Nationalmannschaft, wo er zwei Tore erzielte.

Bayerns Robert Lewandowski feiert nach dem zweiten Tor seiner Mannschaft im Bundesliga-Fußballspiel zwischen dem FC Bayern München und der TSG 1899 HoffenheimLewandowski könnte heute einen phänomenalen Rekord brechen! Ein Tor ist genug

Sankt Pauli und Bayern im DFB-Pokal am Mittwoch

Sowohl die Bayern als auch Sankt Pauli werden am Mittwoch ihre Spiele im DFB-Pokal bestreiten. Die Münchner treffen um 20.45 Uhr auf Borussia Mönchengladbach und der Bundesliga-Spitzenreiter der 2. Liga spielt gegen Dynamo Dresden. Die Einsätze werden in das letzte 1/8 des Turniers befördert.

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.