Krankheit an Bord von SeaEye4. Bürgermeister von Orlando begrüßt George Scharfenberg in Palermo

Scharfenberg, ein Mitglied der deutschen NGO Sea-Eye, wurde aus dem Krankenhaus in Trapani entlassen und nach Palermo begleitet, wo ihm die Bürgermeisterin Leoluca Orlando eine Kopie überreichen wollte.Palermo Peta-Karte„Zur internationalen menschlichen Mobilität, genehmigt vom Stadtrat am 20. März 2015.

George Scharfenberg, ein Mitglied der deutschen NGO Sea-Eye, wurde letzte Nacht, nachdem er an Bord von SeaEye4 krank geworden war, sofort, während das Schiff auf hoher See war, mit einem Luftwaffenhubschrauber in das Krankenhaus in Trapani transportiert.
Als Bürgermeisterin Leoluca Orlando von den Neuigkeiten erfuhr, verpflichtete sie sich sofort, Scharfenberg in die Stadt zu bringen, wo er sich jetzt bei guter Gesundheit befindet. „Sea Eye-Mitglieder sind Ehrenbürger von Palermo und dies ist ihr Zuhause“ – sagt Bürgermeister Leoluca Orlando, der Scharfenberg gespendet hat Palermo Peta-Karte. – „Palermo bestätigt einmal mehr, dass es eine gastfreundliche Stadt ist – fügt Orlando hinzu – und dies an einem bedeutenden Tag, an dem die Konvention über die Rechte im Mittelmeerraum von Bürgermeistern und Verbänden aus 80 Ländern unterzeichnet wurde. Ich stehe Scharfenberg sehr nahe und hoffe, dass er sein Engagement für den Schutz des Lebens auf See bald gemeinsam mit der Crew von Sea Eye fortsetzen kann.“

Eckehard Beitel

"Unverschämter Zombie-Liebhaber. Freiberuflicher Social-Media-Experte. Böser Organisator. Unheilbarer Autor. Hardcore-Kaffeeliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.