Klaebo gewann in Oberstdorf fünfzehn Freebies, Fellner traf erstmals im Weltcup

Der norwegische Langläufer Johannes Hösflot Klaebo gewann das 15 km Freistilrennen in Oberstdorf mit einem Massenstart und baute auf Etappe 3 seinen Vorsprung auf die Tour de Ski aus. Adam Fellner erzielte erstmals in seiner Karriere bei einer WM sein 26. Tor. Das Rennen um Tschechiens größte Hoffnung, Michal Novák, endete mit einer Enttäuschung, brach den Stock auf der Strecke und wurde 58.

Am Ende des Rennens hatte Klaebo die größte Stärke der vier führenden Gruppenmitglieder, die sich etwa vier Kilometer vor dem Ziel bildeten. Der Sieger des Auftaktsprints aus Lenzerheide lag 3,4 Sekunden vor dem amtierenden Tour-Sieger Alexander Bolshunov aus Russland, gefolgt von Nor Sjur Röthe und Andrew Musgrave.

Fellner erreichte die Ziellinie mit einem Vorsprung von 53,7 Sekunden und erzielte im Alter von 28 Jahren das beste Ergebnis seiner Karriere. Zuerst musste er einen Crash verkraften, aber paradoxerweise half ihm das.

„Ich bin mit dem Risiko ins Rennen gegangen, dass ich das Risiko eingehen und versuchen würde, so weit wie möglich zu kommen, aber gleich am ersten Anstieg wurde es kompliziert, weil sie mir den Stock getreten haben. Damit bin ich am Ende der Packung. Zum Glück habe ich die Stöcke ziemlich schnell bekommen und es kann gesagt werden, dass es mich gesund macht, und ich habe versucht, diesen Verlust wieder auszugleichen“, sagte er in einer Pressemitteilung der Tschechischen Union. „Dann lief alles relativ glatt, bis es mich überraschte. Ich bin mit dem Wissen in die Saison gestartet, dass ich Punkte holen muss. Das war ein Schub“, fügte er hinzu.

Petr Knop ist 52. Novák, der als achtzehnter Mann in die Gesamtwertung startete, belegte sechs Plätze hinter ihm. Im ersten Renndrittel blieb er an der Spitze der Hauptgruppe, im zweiten fiel er nach dem Staffelverlust auf den sechsten Zehner zurück, den er nach Beschleunigung seines Tempos nicht mehr erreichen konnte. Novák verlor den 33. Platz der Tour, Fellner wurde 41. Platz.

Klaebo führt die halbkurze Miniserie mit 45 Sekunden Vorsprung vor seinem Landsmann Paal Golberg an, Bolshunov wird mit zwei Sekunden Rückstand Dritter.

Frauen fahren ab 15:25 Uhr zehn gratis. Am Samstag ist der Sprint in Oberstdorf ein Klassiker.

SP und Tour de Ski im Langlauf in Oberstdorf (Deutschland) – Freestyle-Startrennen:

Jungen – 15 km: Klaebo (Nor.) 32:26.4, 2. Bolšunov (Rus.) -3,4, 3. Röthe (Nor.) -4.0, 4. Musgrave (Großbritannien) -5,6, 5. De Fabiani (It. ), 6. Halfvarsson (Švéd.) Oba -23.6, 7. Parisse -25.1, 8. Lapalus (oba Fr.) -27.8, 9. Golberg (Nor.) -30, 8, 10. Jakimuškin (Russ.) – 35.2,… 26. Holzfäller -53,7, 52. Knopf -1:28,5, 58. Novak (alle CR) -1:49,7.

Tour de Ski-Wertung (nach 3 von 6 Etappen): 1. Klaebo 1:09:28, 2. Golberg -45, 3. Bolšunov -47, 4. Niskanen (Fin.) -1:19, 5. Jakimuškin -1:40, 6. Valnes (Nord) -1 : 53,… 33. Novak -4:00, 41. Holzfäller -4:11, 65. Knopf -6:23.

SP-Wertung (nach 13 von 32 Rennen): 1. Klaebo 631 b., 2. Bolšunov 388, 3. Jouve (fr.) 343, 4. Usťugov (Russ.) 315, 5. Valnes 311, 6. Terentěv (Russ.) 276,… 15. Novak 176, 64. Schwarz 29, 68. Sheller 24, 80. Pechoušek 16, 101. Kalivoda 7, 106. Holzfäller (alle CR) 5.

Astor Kraus

"Analyst. Gamer. Freundlicher Entdecker. Unheilbarer Fernsehliebhaber. Twitter-Liebhaber. Social-Media-Wissenschaftler. Amateur-Web-Freak. Stolzer Zombie-Guru."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.