Keine Gefahr für Mailand, Deutschland: Kontakt mit den Bayern

Ein Tor kann verloren gehen. Von vielen Mannschaften bevorzugter Fußballer, vor allem aber von Bayern München: Wichtige Bestätigung kommt

Das wird sein Mailand Protagonist auf dem Transfermarkt. Der Rossoneri-Club ist nach der Unbeweglichkeit im vergangenen Januar durch die Verpflichtung von Marko Lazetic bereit, sich stark zu bewegen, um jede Abteilung zu verbessern. paul maldin e Friedrich masara Sie arbeiteten hart daran, die verschiedenen Geschäfte, die er auf dem Tisch hatte, so schnell wie möglich abzuschließen. Die wichtigsten sind die, die – wie seit langem bekannt ist – mit Sven verwandt sind bot und Renato Sanchen.

Mailänder Management (© LaPresse)

Milan hatte versucht, einen Doppelschlag vorwegzunehmen Klein während des Januarmarktes gewesen, aber ohne Erfolg. Der französische Klub hat beschlossen, gegen seinen Meister zu kämpfen und ihn zu verteidigen, um seine Saisonziele zu erreichen. Es gibt ein Champions-League-Achtelfinale – geplant für heute Abend – um das man spielen und respektieren muss.

Die Verhandlungen mit den Spielern, die tatsächlich eine grundsätzliche Einigung mit Mailand erzielt haben, werden fortgesetzt. Nur eines mit Lille wird verloren gehen, man kann sich mit etwas Geld zufrieden geben 55 Millionen Euro.


Lesen Sie auch:


Komplizierter Plan B

Aber Mailand ist auch noch warm Plan B. Bekanntlich werden die Rossoneri in den letzten Stunden bei den Einkäufen vorne liegen Bremer.

Eine Nachricht, die die Fans des Teufels etwas verdrängt, auch weil es schwierig ist, den Kauf von Botman und dem brasilianischen Mittelfeldspieler vorherzusagen.

Wettbewerb für Fußballer Turin, dann ist es wirklich wichtig. Es stimmt auch, dass Milan wie Tommaso wichtige Karten zu spielen hat Flucht, wenn er den Schlag mit einer Granate versenken wollte, aber das Gefühl hatte, dass die Bremer am Ende einen anderen Weg einschlagen würden.

In Italien mag ihn Inter sehr, aber auch bei Napoli und Juventus achten sie besonders auf ausländische Strecken. Immer wieder kursieren Gerüchte, Bremer wolle in Spanien, Top-Klubs jagen ihn, bestätigt wird aber vor allem durch das deutsche Interesse auf Seiten des Klubs. Bayern Monaco.

Wie Journalist Florian Plettenberg von Sky Sport berichtet, interessieren sich die Bayern für Bremer. Es wird einige positive Gespräche zwischen den beiden Seiten geben, wobei die Spieler Turin verlassen wollen, aber im Moment gibt es keine Angebote.

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.