Kanada hatte den einzigen Meister der letztjährigen Riga Comtoise bei den WM-Nominierungen

Stürmer Max Comtois aus Anaheim ist der einzige Eishockeyspieler aus den 24 kanadischen Nominierungen für die Weltmeisterschaften in Helsinki und Tampere, der bei den letztjährigen Meisterschaften in Riga am Goldgewinn teilgenommen hat.

Neben den 22 Spielern des NHL-Klubs wählten General Manager Shane Doan und seine Assistenten Rick Nash und Scott Salmond auch Torhüter Matt Tomkins aus Frölunda, Schweden, und Stürmer Eric O’Dell von Dynamo Moskau in der Continental League aus. Unter den Stars ist Stürmer Mathew Barzal von den New York Islanders, Inhaber der Calder Trophy für den besten Rookie der NHL 2018.

Torhüter Tomkins, der wie die Stürmer O’Dell und Kent Johnson von Columbus bei den Olympischen Spielen im Februar in Peking in der Startelf stand, ist der einzige Kader, der nicht in der NHL startet. O’Dell, der 2018 an der Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen in Pjöngjang teilnahm, hat 41 Spiele für Winnipeg. Johnson trat ohne NHL-Spieler in China bei den Olympischen Spielen an, weil er für Sie an der University of Michigan bei der NCAA arbeitete und erst am Ende der Saison in neun Spielen zu Columbus wechselte.

Bei den Weltmeisterschaften werden Tomkins, Johnson und O’Dell ihre ersten Auftritte haben und fünfzehn weitere Spieler werden ihr Debüt bei großen internationalen Events geben. Die Verteidiger Damon Severson aus New Jersey, Thomas Chabot aus Ottawa und Stürmer Pierre-Luc Dubois aus Winnipeg gewannen Silbermedaillen bei den Weltmeisterschaften 2019 in Košice und Bratislava. Chabot und Dubois hatten im Jahr zuvor auch an der Meisterschaft in Dänemark teilgenommen, wo auch Barzal und der andere Stürmer Drake Batherson aus Ottawa anwesend waren.

Das Team von Trainer Claude Julien mit Assistenz-DJ Smith, André Tourigny und Nolan Baumgartner bestreitet nach seinem Wechsel nach Helsinki am Mittwoch sein einziges Vorbereitungsspiel gegen die USA. Mit Verteidiger Morgan Ellis von den Eisbären Berlin und Stürmer Ben Street aus München sind auch bei den diesjährigen Olympischen Spielen zwei Teilnehmer dabei.

Kanada tritt am Freitag um 19:20 Uhr gegen Deutschland in die Meisterschaft ein. Weitere Konkurrenten in der Basisgruppe A in Helsinki sind Italien, die Slowakei, Kasachstan, die Schweiz, Dänemark und Frankreich.

Kanadische Hockeyspieler-Nominierungen bei den Weltmeisterschaften in Helsinki und Tampere (13.-29. Mai):

Torwart: Chris Driedger (Seattle/NHL), Logan Thompson (Vegas/NHL), Matt Tomkins (Frölunda/Schweden),

Verteidiger: Ryan Graves, Damon Severson (beide New Jersey/NHL), Nick Holden, Thomas Chabot (beide Ottawa/NHL), Dysin Mayo (Arizona/NHL), Travis Sanheim (Philadelphia/NHL), Zach Whitecloud (Vegas/NHL),

Angreifer: Pierre-Luc Dubois, Adam Lowry (beide Winnipeg/NHL), Kent Johnson, Cole Sillinger (beide Columbus/NHL), Josh Anderson (Montreal/NHL), Mathew Barzal (New York Islanders/NHL), Drake Batherson (Ottawa/ NHL), Max Comtois (Anaheim/NHL), Dylan Cozens (Buffalo/NHL), Morgan Geekie (Seattle/NHL), Noah Gregor (San Jose/NHL), Dawson Mercer (New Jersey/NHL), Nicolas Roy (Vegas/ NHL), Eric O’Dell (Dynamo Moskau / KHL).

Astor Kraus

"Analyst. Gamer. Freundlicher Entdecker. Unheilbarer Fernsehliebhaber. Twitter-Liebhaber. Social-Media-Wissenschaftler. Amateur-Web-Freak. Stolzer Zombie-Guru."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.